Trey & Matt
Trey Parkers Top10 Brettspiele

23.02.2022

Wir wissen durch South Park, dass Trey Parker ein großer Fan moderner Brettspiele ist. Nun war er bei THE DICE TOWER zu Gast, einem beliebten YouTube Channel zu diesem Thema, und stellte ausführlich seine Top10 (oder eher Top11) vor.

Video abspielen

Weiter unten habe ich alle Titel verlinkt. Es zeigt sich, dass Trey auch vor etwas komplexeren Regeln nicht zurückschreckt, und sowohl kooperative als auch kompetitive Spiele zu schätzen weiß. Eurogames finden sich allerdings selten auf seiner Liste und er gibt an, dass er vor allem solche Spiele mag, die einen in ihr Thema eintauchen lassen und eigene Geschichten erleben lassen. Seit seiner Kindheit ist er außerdem begeisterter Dungeons & Dragons Spieler/DM.

10. Western Legends
9. Merchants & Marauders
8. Abomination
7. Fury of Dracula
6. Robinson Crusoe
5. Auztralia
4. Alchemists
3. War of the Ring & Star Wars Rebellion
2. Sub Terra
1. Summit

Robinson Crusoe gehört übrigens zu meinen persönlichen Lieblingsspielen :).

2 Kommentare zu “Trey Parkers Top10 Brettspiele

  1. Stourm

    @ZiB:
    Da es das Forum für Neue nicht mehr gibt, frage ich dich hier: Meinst du, dass dich die neuen angekündigteb South Park Filme wieder begeistern können? Oder kannst du mit SP generell nichts mehr anfangen? Also auch nicht mit den alten Folgen?
    LG

  2. Zwerg-im-Bikini

    Ich habe die neuen Fiime leider immer noch nicht gesehen, und deshalb denke ich, dass ich mir die restlichen wahrscheinlich auch erst einmal nicht ansehen werde. Gut möglich, dass die Lust auf South Park irgendwann wieder kommt – ich würde mich freuen. :) Aber wenn ich gerade überlege, was ich abends gucken möchte, fällt die Wahl immer auf etwas anderes. Die alten Folgen habe ich noch positiv in Erinnerung, aber ich sehe mir allgemein lieber Neues an, anstatt alte Serienstaffeln zu wiederholen. Das war schon früher so.

    Was bei mir auch eine Rolle spielt, ist, dass sich mein Geschmack einfach sehr von Comedy und Cartoons entfernt hat. Früher habe ich noch Happy Tree Friends, Daria, Futurama und ähnliches verfolgt… bald war es aber nur noch South Park. Und heute sehe ich mir fast nur noch Thriller an, Fantasy, Mystery und Horror. Comedyserien überhaupt nicht, Cartoons sehr sehr selten (vielleicht alle 2 Jahre mal eine Staffel von etwas, wenn ich dazu überredet werde ;)).

    Und gerade finde ich es immer schwieriger, die aktuelle Weltlage satirisch aufzuarbeiten, ohne dass es eher deprimierend als lustig wirkt. Das hat mit der Frage angefangen, wie man sich über jemanden wie Trump lustig machen soll, der bereits seine eigene Karikatur ist – es hat einfach nicht gut funktioniert, und wirkte auf mich so, als würde South Park einen Schritt hinterher hinken. Als ich angefangen habe, mehr über gelungene Internet-Memes zu einem Thema zu lachen als über die Aufarbeitung in South Park, wurde die Serie für mich irrelevant. Vielleicht ist das wieder besser geworden, die Filme haben ja soweit ich das mitbekommen habe gute Kritiken bekommen. Aber den hohen Stellenwert, den South Park für mich früher als Satire-Show hatte, hat es mit den Jahren verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

BB-Code:
Fett: [b]bold[/b]
Kursiv: [i]italics[/i]
Unterstrichen: [u]underline[/u]
Durchgestrichen: [s]Text[/s]
URL: [url=http://...]Text[/url]
Spoiler: [spoiler]Text[/spoiler]

Du kannst bei Gravatar.com ein persönliches Avatar-Bild mit deiner E-Mail-Adresse verknüpfen.