SP-Studio
Das neue SP-Studio: First Look

18.08.2018

Im Januar startete ich den Spendenaufruf, damit mein seit 16 Jahren gehegtes und gepflegtes SP-Studio überleben kann. Durch das Ende von Flash wurde quasi ein Remake nötig, das völlig neu aufgebaut werden muss. Jetzt wird es höchste Zeit, euch zu zeigen, was aus den bisherigen Spenden geworden ist. Ich freue mich sehr, euch hiermit erste Bilder aus dem neuen SP-Studio präsentieren zu können: Es gibt eine Beta Version!

Bevor ich ins Detail gehe, möchte ich mich ganz herzlich bei Kai Wegner bedanken, der mich bei der Entwicklung unterstützt. Zum Glück für mich kennt er sich genau mit den Dingen sehr gut aus, die das neue SP-Studio braucht, und von denen ich keine Ahnung habe. Kai programmiert die Basis in Angular2 und hilft mir dabei, genug davon zu verstehen, damit ich selber auch etwas beisteuern und das SP-Studio in Zukunft wie gewohnt alleine updaten kann. Dass ich die Programmierung ganz alleine übernehmen kann, hat sich leider als unmöglich herausgestellt, weil ich einfach kein Programmierer bin. Das war bei der alten Version des SP-Studios noch etwas anderes, weil man mit Flash auch als Laie viel hinbekommen konnte. Um so dankbarer bin ich dafür, dass mir Kai und einige andere Profis Hilfe angeboten haben.

Unsere aktuelle Beta sieht schon richtig gut aus und das, was bereits implementiert wurde, funktioniert wunderbar. Es werden noch weitere Funktionen dazu kommen, bis wir Betatester darauf loslassen. Aber weil ich nichts ankündigen möchte, was am Ende vielleicht nicht umsetzbar ist, berichte ich jetzt nur vom aktuellen Stand.

Was schon funktioniert:

  • Das Design, das ihr hier seht, habe ich erst einmal für mobile Geräte optimiert (siehe Bild unten). Es kann sich noch ändern.
  • Jawoll, bereits die Beta funktioniert im Gegensatz zum alten SP-Studio ohne extra plugins auf Smartphones und Tablets.
  • Die Benutzeroberfläche wurde verbessert, Buttons passen zusammen und die Kategorien wurden mit frisch gezeichneten Symbolen versehen.
  • Die Kategorien wurden neu organisiert, so dass es übersichtlicher wird und man schneller findet, was man sucht (siehe Bild unten).
  • Alle Kategorien und Unterkategorien sind bereits angelegt und mit einigen Objekten zum Testen gefüllt.
  • Die grundlegende Funktion ist drin: Wenn man auf das Vorschaubild eines Objekts klickt, wird es ins Bild engefügt! :)
  • Bestimmte Objekte ersetzen sich gegenseitig, während andere das nicht machen. Je nachdem, ob es für die Kategorie Sinn ergibt.
  • Man kann Objekte wieder aus dem Bild entfernen.
  • Ich kann individuelle Info-Boxen für hilfreiche Tipps in den Kategorien anzeigen lassen.
  • Es gibt eine neue „lock“ Funktion für Objekte. Damit ist es möglich, mehrere Objekte von einer Kategorie im Bild zu haben – z.B. zwei Shirts übereinander. Diese Funktion wird die doch ziemlich eingeschränkten und umständlich zu benutzenden „freestyle“ Klamotten ersetzen und für ALLE Objekte funktionieren. Das ergibt völlig neue Möglichkeiten beim freien Gestalten der Bilder.
  • Teilweise funktioniert außerdem bereits das Umfärben, Verschieben und Drehen von Objekten.
SP-Studio remake beta

Ein erster Blick auf die beta version des neuen SP-Studios (bisher noch optimiert für mobile Geräte)

The newly organized categories

Überblick über die besser organisierten Kategorien mit ihren neu gezeichneten Icons.

Die nächsten großen Schritte:

  • Die größte Arbeit wird für mich sein, dass ich jedes einzelne Objekt anpassen muss. Damit hatte ich bereits Anfang des Jahres begonnen, aber es wird noch einige Monate dauern. Es haben sich leider neue Probleme ergeben, auf die ich achten muss. Ohne euch zu sehr mit Details nerven zu wollen, ist es so, dass die Darstellung von .svg Dateien anders funktioniert als die von .swf Dateien. Deswegen ist es mit copy-paste leider nicht getan. Zusätzlich zum Anpassen der Zeichnungen müssen sie auch anders abgespeichert werden, damit in Zukunft beispielsweise mehr Objekte frei einfärbbar sind als bisher. Kurz: Es wird dauern, aber ich verspreche euch, dass sich das Warten lohnt.
  • Was die Programmierung angeht, dürfte das Speichern eurer Bilder als Grafikdateien besonders wichtig sein.
  • Es werden noch Ebenen eingebaut, damit die einzelnen Objekte korrekt übereinander angezeigt werden. Momentan werden sie noch in der Reihenfolge übereinander gelegt, in der sie eingefügt werden.
  • Ich möchte außerdem das Design gerne so hinbekommen, dass es sich responsiv an die Bildschirmgröße anpasst, damit die Bedienung sowohl auf mobilen Geräten als auch am Monitor möglichst komfortabel wird.

Natürlich muss noch mehr erledigt werden, aber das sind erst einmal die entscheidenden Punkte. Dieser Fragebogen zu den SP-Studio Funktionen war übrigens sehr hilfreich für mich, also füllt ihn bitte weiter aus, falls ihr es noch nicht getan habt. Dadurch habe ich zum Beispiel erfahren, dass für meine Besucher die Möglichkeit Text zu dem Bild hinzuzufügen am unwichtigsten ist, weshalb wir sie für das Remake erst einmal ausklammern werden.

Wann ist das neue SP-Studio fertig?

Obwohl die Basis jetzt steht wird es noch mehrere Monate dauern, bis ich alle alten Objekte angepasst habe. Ich habe das Gefühl, dass das länger dauern wird als die Programmierung. Solange ich noch nicht richtig abschätzen kann, wie viel Zeit ich mir in den nächsten Monaten für das SP-Studio nehmen kann, möchte ich noch kein Datum nennen. Nicht, dass ich es dann am Ende nicht einhalten kann. Aber sobald es mir möglich ist, einen Launch Termin zu nennen, werdet ihr ihn hier erfahren.

Wir planen übrigens einen Betatest für meine Patrons, der so bald wie möglich starten soll. Falls du das SP-Studio auf andere Weise unterstützt hast und auch daran teilnehmen möchtest, schreib mir doch bitte eine kurze Nachricht. Ich werde dir dann sobald es soweit ist den Link ebenfalls zuschicken.

Wie sieht es mit dem Geld aus?

Der erste Monat nach dem Spendenaufruf lief extrem gut. Danach ließ die Beteilugung ziemlich nach, aber das ist denke ich völlig normal nach dem ersten großen Trubel. Ich bin nicht unbedingt eine, die täglich wieder um Geld bettelt, weil mir das ein wenig unangenehm ist. Ich hoffe aber, dass dadurch, dass wir jetzt etwas Handfestes vorzuweisen haben, neue Unterstützer dazu motiviert werden, sich doch noch zu beteiligen. Wenn man sieht, dass das Geld nicht einfach auf den Kopf gehauen wird, sondern etwas dabei raus kommt, ist das schließlich etwas anderes, als wenn man sich nur auf Versprechungen verlassen muss. :) Das neue SP-Studio wird definitiv kommen – von den Spenden hängt aber ab, wie umfangreich es wird und wie lange sich die Enwticklung hinziehen wird.

Ich möchte euch noch erklären, wofür genau euer Geld verwendet wird:

  • Der Hauptgrund, weshalb ich auf finanzielle Unterstützung angewiesen bin, ist, dass ich es mir ansonsten nicht erlauben kann, so viel Zeit in das SP-Studio zu stecken. Durch eure Spenden kann ich mich von meinem regulären Freiberufler-Job „freikaufen“, und statt an Projekten für Kunden am SP-Studio arbeiten, ohne dass ich Probleme mit meiner Miete bekomme oder hungern muss. Ein Beispiel: Würde ich monatlich 500 € durch SP-Studio Spenden verdienen, könnte ich es mir erlauben, täglich daran zu arbeiten. Dadurch würde es schneller mit dem Remake vorangehen und es gäbe regelmäßigere Updates und mehr neue Objekte. Dieser Wunsch ist momentan zwar utopisch, allerdings hat es im Januar durch eure fantastische Unterstützung tatsächlich geklappt, und das war bereits eine große Hilfe. Mein Traum ist es, dass ich euch mit dem neuen SP-Studio etwas bieten kann, für das genug Leute freiwillig ein paar Euro bezahlen, damit ich mehr Zeit in Updates investieren kann.
  • Ich brauchte eine neue Version von Adobe Animate, die 23,79 € im Monat kostet. Leider konnte die Version, die ich bisher benutzt habe, die Grafiken nicht als .svg Dateien abspeichern, was für das SP-Studio Remake absolut notwendig ist.
  • Außerdem habe ich extra Software für die Programmierung in Angular gebraucht, weil mein Texteditor dafür etwas zu mickrig war. Ich teste momentan WebStorm (129,00 € für das erste Jahr), weil er mir von mehreren Entwicklern empfohlen wurde.
  • Zu Guter letzt möchte ich einen Teil des Geldes dafür verwenden, den Programmierern etwas bezahlen zu können, die mir bei der Entwicklung unter die Arme graifen. Selbst wenn sie mir, wie Kai, anbieten, ohne Bezahlung zu helfen, ist es denke ich fairer, zumindest ein wenig zurück zu geben.

Ein GROSSES DANKESCHÖN an alle, die die Entwicklung bisher unterstützt haben!

Eure Hilfe ist unheimlich wichtig, egal ob ihr direkt Geld spendet, meine Kampagne teilt oder mir Hilfe bei der Programmierung angeboten habt. IHR habt SP-Studio.de gerettet und könnt dafür sorgen, dass das Remake besser wird als die aktuelle Version. Und noch mal ein ganz besonders großer Dank an Kai, der sich nicht nur so phantastisch um die Programmierung kümmert, sondern mir sehr geduldig Angular erklärt.

Falls du das SP-Studio nun auch unterstützen möchtest, ist das über PayPal oder Patreon möglich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BB-Code:
Fett: [b]bold[/b]
Kursiv: [i]italics[/i]
Unterstrichen: [u]underline[/u]
Durchgestrichen: [s]Text[/s]
URL: [url=http://...]Text[/url]
Spoiler: [spoiler]Text[/spoiler]

Du kannst bei Gravatar.com ein persönliches Avatar-Bild mit deiner E-Mail-Adresse verknüpfen.