Planearium
Zurück vom SP-Treffen 09

10.08.2009

Da bin ich wieder! Das Treffen lief ausgesprochen gut, wir hatten diesmal mehr Glück mit dem Wetter als letztes Jahr und eine Menge Spaß. Gegrillt wurde traditionsgemäß auf einem improvisierten Grill, für den diesmal ein Fahrrad-Rad herhalten musste. Natürlich werden in den nächsten Tagen alle Fotos in die Galerie hochgeladen und ich werde mich bemühen, die gesamte SP-Treffen Rubrik schnell wieder online zu bekommen. Aber bis dahin gibt es als kleinen Vorgeschmack schon mal einige Bilder.

Gruppenfoto Gruppenfoto Gruppenfoto Wallpaper

P.S. Ich teste momentan ein paar Einstellungen bei den Kommentaren. Falls ihr deshalb auf einmal nichts mehr schreiben könnt, dann gebt mit bitte per E-Mail Bescheid. Eigentlich sollte es aber keine Probleme geben.

24 Kommentare zu “Zurück vom SP-Treffen 09

  1. Zwerg-im-Bikini

    Auf einem Zeltplatz in Mainz Kastel, direkt am Rhein. Dort waren wir auch schon die letzten Jahre. Und Samstags sind wir nach Frankfurt gefahren.

  2. Kyle

    so wie ich das sehe, hatten die viel spass miteinander.
    eine frage ab wie viel jahren darf man in den treffen ?
    ab 18 ab 16…. ???

  3. The Carpenter

    Ist dieses jährliche treffen nur von Community-Mitglieder besucht? Also Leute aus dem Forum, etc?
    Oder kommen dort auch Menschen, die lediglich Mitlesen hin?
    Ich hätte große Interesse, zu kommen. Vorletztes Mal, letztes Mal und auch nächstes Mal. Aber wenn sich dort alle kennen und man praktisch “alleine” dort hinkommt, kann ich mir vorstellen, dass man nicht allzu gut aufgenommen wird, als nicht bekannter..

  4. Zwerg-im-Bikini

    Die Treffen sind für Mitglieder aus dem Forum, die dort schon mindestens ein Jahr sehr aktiv sein sollten (ab 16 Jahren, auch wenn der Altersdurchschnitt bei 24 liegt). Man kennt sich halt schon gut untereinander, und deshalb ist es nichts für die Allgemeinheit ;).
    Außerdem sind 20 Leute schon viel, wenn wir jetzt noch “Fremde” dabei hätten, ließe sich das nur schwer organisieren.

  5. Dominik

    @Zib: Klar ist es für die Community im Forum schön sich zu treffen, auch weil man sich kennt. Doch darin seh ich kein “Southpark Fantreffen” wenn lediglich ein paar “Freunde” bzw. “Bekannte” sich treffen. Und echte Fans (mal abgesehn von den Personen die mitgefahren sind) die vllt. nicht immer an den PC kommen können und nicht so oft im Forum aktiv sein können werden als “Fremde” nicht zugelassen. Für mich ist das kein Southpark-Fantreffen :(

  6. Zwerg-im-Bikini

    Es ist streng genommen wirklich ein “South-Park-Foren-Treffen”, und wir reden dort kaum über South Park. Deshalb wäre es ziemlich langweilig für Leute, die mitkommen um sich über South Park auszutauschen ;). Aber wir kennen uns alle durch diese Serie, und daher kommt der Name. Beim ersten SP-Treffen haben wir sogar noch einige Folgen geguckt, aber inzwischen ist das nicht mehr so.

  7. Jenkins

    Dann befürworte ich die Idee, dass Dominik ein eigenes “South-Park-Fanatic-Treffen” auf die Beine stellt, bei dem jährlich neben den Foren, Chaträumen, Planearium-Beitrags-Dialogen und was weiß ich noch eine unbestimmt große Anzahl Leute zusammenkommen soll, die sich dann ein ganzes Wochenende nur über South Park und alles drumherum unterhält, nonstop, und egal, wie oft und wie eingehend man die Themen das Jahr über im Internet schon durchdiskutiert hat.
    Und jeder muss mindestens einmal am Tag ein Schlagwort oder Zitat aus der Sendung bringen, sonst!

    Das wird bestimmt der Ober-Kracher.

    Woah, was ich mich schon freue.

  8. Aki

    Also…ich finde Dominik’s einwurf garnicht so unberechtigt.ö.ö

    Wenn man ‘South Park Fan treffen’ hört dann stellt man sich automatisch eine ansammlung von
    Fans vor, die auf iergendeine weise ihre Fan-dasein ausleben.(Serie zusammen gucken, gruppen Cosplays etc)Wenn man dann aber hört, dass es sich hierbei lediglich um ein treffen einiger bekannter handelt,die alles mögliche zusammen machen, aber nichts themen bezogenes, dann kling das nicht wirklich nach einem Fan treffen .__. Insofern ist es glaube ich der eher Titel unter dem die treffen abgehalten werden, der die aussenstehenden verwirrt.^_^”
    (ich hab mir das, um ehrlich zu sein auch so vorgestellt,wie ich es oben beschrieben habe x3)
    Und…das ist nicht böse gemeint, aber dann sarkatisch klingende vorschläge zu machen, finde ich iergendwie unpassend… Dominik hatt nichts negatives oder gemeines zu den Treffen gesagt, da muss man ihm nicht gleich so nach dem motto “mach es doch besser” antworten.__.

    Immerhin sind unklarheiten ja da, um geklärt zu werden, oder nicht? ^-^
    Und da ist es doch gut, wenn man sich mal etwas näher informiert.*nick*

  9. blub

    Passt zwar jetzt überhaupt nicht zum thema aber ich muss einfach mal meinen Unmut über Ausstrahlung der Southpark Folgen in Comedy Central auslassen.
    Wenn ich mir die TV-Vorschau ansehe könnte ich kotzen, ständig werden immer wieder die selben Episoden gezeigt ich glaube ich habe in der letzten woche bereits 5mal “Huch ein Penis” gesehen und langsam reichts.
    Comedy Central hat schließlich die Rechte an allen Staffeln warum zeigen sie dann ständig immer wieder die selben episoden???

  10. The Carpenter

    Jenkins, zieh das bitte nicht so ins lächerliche.
    Es geht nicht darum, nur um South Park zu reden, das weißt du.
    Aber ein treffen unter South Park (=Interessengemeinschaft) bringt vielleicht neue Bekanntschaften, ein lustiges Wochenende etc.
    Eine Unterhaltung entwickelt sich ja, aber das erst, wenn man einen gemeinsamen Nenner gefunden hat.
    Ich wäre bei einem South Park treffen dabei (vorausgesetzt ich habe Zeit, halbwegs in der Nähe, etc.).

    Wenn es sich bei diesem Treffen lediglich um ein Communitytreffen handelt, gönne ich euch die Freude, viel Spaß!
    Ich hätte Interesse an einem South Park treffen.

  11. Zwerg-im-Bikini

    Was ihr meint ist eine Art Fan Convention, und so etwas könnte ich leider beim besten Willen nicht organisieren, weil es mit sehr viel finanziellem und zeitlichem Aufwand verbunden wäre, den ich für ein Freizeitprojekt nicht aufbringen kann. 20 Leute sind schon hart an der Grenze – wenn jeder kommen könnte, wäre das VIEL zu viel.

    Außerdem kommt die Verantwortung hinzu, die man als Veranstalter übernehmen würde – für Leute, die man nicht kennt. Wenn man sagt, dass jeder kommen kann der will, läuft so etwas schnell aus dem Ruder, vor allem in Zeiten des Internets, in denen eine Einladung schnell von einer unüberschaubaren Anzahl Menschen gelesen wird. Und da braucht dann nur eine Handvoll Chaoten dabei zu sein. Oder ein Minderjähriger, der sich bei dem Treffen durch einen Unfall verletzt. Dann stünde ich ganz schon dumm da.

    Klar klingt die Idee schön, ein Treffen für alle zu organisieren, die kommen wollen – aber praktisch ist das leider nicht so einfach umsetzbar, wie ihr es euch vorstellt ;). Ich hoffe ihr versteht das jetzt etwas besser.

  12. Shirley

    Ich kann ganz klar verstehen, wenn man sich nicht antun möchte, ein grosses Fantreffen zu organisieren und Zeit zu investieren, zumal sich dann eh jeder Dritte beschwert wie mies doch alles war.

    Aber die Bezeichnung Fan-Treffen ist wohl doch etwas fehl am Platz, wenn sich 20 Foren Mitglieder die sich teilweise privat kennen, zum Zelten treffen.

    Wie man so etwas aber im grossen Stil richtig machen kann, möchte ich kurz dieses Beispiel nennen:
    Es gibt im Netz eine private Fanseite, die sich mit Bud Spencer und Terence Hill Filmen beschäftigt. Dessen Betreiber, organisiert jedes Jahr ein Fan-Treffen im grossen Stil, indem eine Location gebucht wird. Ich darf mal eben zitieren:
    “Das vorläufige Programm des Fantreffens beinhaltet drei Spencer-Hill Filme im original 35 mm – Kino – Format, einen deftigen Bohneneintopf, frisches Popcorn den obligatorischen Fanartikelstand, eine Verlosung, handgemachte Spencer-Hill-Livemusik, eine umfangreiche Dekoration, eine Trailershow, exklusive Pokerlounge mit Wiskeybar, Bier-und-Würstchen Wettessen und viele weitere Überraschungen!”

    Organisiert wird das ganze durch den Betreiber sowie den ein oder anderen Foren-Admin. Finanziert wird es durch den Verkauf von insgesamt 450 Eintrittskarten im Preis zu je 30 Euro (auch die Lizensen der Filme werden bezahlt).
    Ob man das ganze als Fantreffen oder Convention bezeichnet ist egal, aber mit viel Arbeit und Leidenschaft ist so etwas umsetzbar.

    Ich denke jeder kann sich in ZiB’s hineinversetzten, wenn sie sagt dass ihr das zuviel ist, und sie so etwas nicht verantworten und organisieren möchte, und mal ehrlich wer von uns hätte Lust in seiner Freizeit so etwas zu organisieren. Nichtsdestotrotz finde ich Jenkins ironischen Kommentar absolut fehl am Platz und möchte mich der Meinung von Dominik und Aki anschliessen.

  13. mart

    Ich schau mir die Bilder gern an und finde das ziemlich cool was ihr da veranstaltet. Aber das man Dominiks Vorschlag ala Jenkins lächerlich macht ist schon ziemlich daneben.
    Ach und falls das lustig sein sollte…naja fail.

  14. Zwerg-im-Bikini

    Uns gefallen unsere Treffen ehrlich gesagt in dieser Größenordnung gut, deshalb veranstalten wir sie ja seit 9 Jahren. Zu viele Leute auf einem Haufen können sich sowieso nicht alle miteinander unterhalten. Und beim ersten Treffen haben wir gemerkt, dass es langweilig ist nur zusammen Filme / Folgen zu gucken.
    Klar, für die die nicht dabei sind mag das schade sein… das verstehe ich absolut. Aber ich denke, dass es so einfach viel mehr Spaß für die Beteiligten macht, als wenn es eine unpersönliche Großveranstaltung wäre. Wir möchten gar nicht so etwas wie von Shirley beschrieben (auch wenn das für andere natürlich toll klingen mag), sondern improvisieren gerne. Alles hat seine Vor- und Nachteile, auch große South Park Treffen.

    Dass ihr euch so an dem Namens stört, finde ich übrigens etwas übertrieben kleinlich… Wir sind schließlich alle South Park Fans, also ist es natürlich ein South Park Treffen :). Und wer Jenkins’ Kommentar so ernst nimmt, der hätte bei den Treffen sowieso keine Freude *g*. Ein bisschen Humor sollte man schon mitbringen, gerade als South Park Fan. Also versucht das bitte alles etwas lockerer zu sehen.

    Es ist einfach nur ein kleines (sehr unterhaltsames) Zeltwochenende für South Park Fans, die sich schon vorher aus Forum oder Chat ein wenig kennen – nicht mehr und nicht weniger :).

  15. pinki009

    Man könnte es alternativ auch South-Park-Forumtreffen nennen.
    Ich persönlich sehe aber so oder so das Problem nicht, da schließlich jeder vorher darüber informiert ist, worauf er sich einlässt. Bislang war ich auf 7 Treffen dabei, und noch auf keinem davon hat sich jemand beschwert, dass ihn der Titel irritiert hätte. Wenn es euch nur ums Lesen geht, kann man aber wie gesagt auch oben genannte Bezeichnung wählen. Und a propos lesen: Ein paar Deppenleerzeichen weniger würden die Lesbarkeit einiger Beiträge durchaus steigern. ;)

  16. Zwerg-im-Bikini

    Weil sich in den letzten 8 Jahren nie jemand beschwert hat, habe ich auch nie darauf geachtet, wie ich es genau nenne – mal Fan-Treffen (okay, ich änder das mit dem Bindestrich im Menü *g*), mal SP-Treffen, mal ganz anders… aber meistens nennen wir es glaube ich SP-Treffen, weil das am kürzesten ist.

  17. spa

    Wir werden die hier gebrachten Ratschläge berücksichtigen und das Treffen von nun an “Das von http://www.sp-forum.de veranstaltete Forentreffen mit Leuten, die South Park ganz gut finden und auch manchmal darüber reden” nennen. Hoffentlich kommen so keine Missverständnisse mehr auf. Schließlich möchten wir den Veranstaltern des richtigen South Park Treffens nicht im Wege stehen.

    ZiB arbeitet gerade an einem neuen Seitenlayout, um den Namen des Treffens in der Menüleiste auch komplett ausschreiben zu können.

    Eine Alternative wäre auch: “Foren Interne Chaos-Kommunikation. Thematisch Etwas Unsortiert. Communitymitglieder Herbei!” Da ist besonders die Abkürzung toll.

  18. tox

    Mensch nun nehmt die Leute doch ernst und nehmt gefällig eine Whiskybar mit in die Planung auf. Ich denke unser guter Freund Jesus wird uns da weiterhelfen. ;D

  19. argonaut

    Was die Organisation betrifft:
    Wenn man sagt “Hallo, ich veranstalte ein Treffen. Ich habe für euch einen ganzen Campingplatz gebucht und ein Lokal reserviert. Jeder der teilnehmen will überweist an mich XX Euro.” so ist das natürlich schwierig zu organisieren.

    Einfacher zu organisieren wäre:
    “Hallo, ich bin am XX. XX. 20XX ab XX:XX Uhr am Campingplatz MZ-Kastel und zelte dort. Andere dürfen, wenn sie wollen, auch kommen. Aber jeder muß sich selber um Verpflegung und Unterkunft kümmern.”

    Dann sind das mehrere Einzelpersonen die nach MZ-Kastel fahren, die jeder für sich verantwortlich sind und sich eben “zufällig” treffen.
    Ist sowieso einfacher, anstatt das Geld zentral irgendwo hinzulegen, daß jeder sein eigenes Geld mitbringt und soviel zahlt, wie er Lust hat (sich um Unterkunft selber kümmert/selber das Essen kauft).

    Wenn ich sag “Hey, ich bin morgen in München am Stachus beim shoppen”, so bin ich auch nicht verantwortlich, wenn sich morgen am Stachus jemand verletzt.

    Ist ähnlich wie bei diesen Flashmobs. Wenn da jemand aufruft “Morgen bestellt sich jeder in der Stuttgarter Fußgängerzone einen Döner und pfeift ein lautes Lied” ist der auch für nichts verantwortlich.

  20. kaymarty

    so sehen also leidenschaftliche southpark zuseher aus. soll keine beleidigung sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *

BB-Code:
Fett: [b]bold[/b]
Kursiv: [i]italics[/i]
Unterstrichen: [u]underline[/u]
Durchgestrichen: [s]Text[/s]
URL: [url=http://...]Text[/url]
Spoiler: [spoiler]Text[/spoiler]

Du kannst bei Gravatar.com ein persönliches Avatar-Bild mit deiner E-Mail-Adresse verknüpfen.