South Park allgemein
Warum wir alle Pussies sind

27.04.2010

KarikaturLaut der letzten Planearium-Umfrage sind 2/3 meiner Besucher der Meinung, dass die Folge “201″ auf Grund der Morddrohungen nicht hätte zensiert werden sollen, um den Fundamentalisten nicht nachzugeben. Weniger als 10 % finden, dass die Zensur berechtigt war, um Trey Parker und Matt Stone zu schützen. Und die massenhaften Proteste im Internet zeigen, dass diese Meinung nicht nur hier vorherrscht – man könnte also meinen, dass ein Großteil der Bevölkerung sich nicht von ein paar daher gelaufenen Islamisten einschüchtern lässt.

Die Realität sieht allerdings anders aus und ausgerechnet der “Zeichnet-Mohammed-Tag”, der eigentlich ein Zeichen für freie Meinungsäußerung setzen sollte, führt uns das schmerzlich vor Augen. Wenn es ernst wird und man nicht mehr ein Teil der anonymen Masse ist, würden wohl die meisten von uns wie Comedy Central reagieren und sich kleinlaut zurückziehen. Die Karikaturistin, die das Plakat erstellte, das ursprünglich zum “Zeichnet-Mohammed-Tag” aufrief, hat sich inzwischen davon distanziert. Sie hätte nur ein Bild zeichnen wollen, dies sollte aber nicht der Grundstein für eine weltweite Kampagne sein. Sie hatte ihre Karikatur zwar selber an diverse Blogs geschickt, hält dies aber inzwischen für einen dummen Fehler und würde sie gerne selber entschärfen. Die Sache ist einfach zu groß geworden und überall liest man nun ihren Namen.
Sie ist allerdings nicht die einzige Beteiligte an dieser Aktion, die kalte Füße bekommen hat. Der Ersteller der Facebook-Page zum Mohammed-Tag möchte inzwischen ebenfalls nichts mehr mit der Sache zu tun haben. Dass auf den Aufruf hin nicht nur positive Darstellungen der Propheten gepostet wurden, hätte ihn angeblich überrascht. Aber so ist das Internet… natürlich wäre es wünschenswert, dass man eine solche Aktion friedlich durchführt um das richtige Zeichen zu setzen. Aber während die Organisatoren ihren Kopf hinhalten gibt es immer diejenigen, die ohne ein Risiko eingehen zu müssen das Maul aufreißen. Das ist immer so.

Ich möchte hier nicht mit dem Finger auf diese Leute zeigen, wie das leider anderswo der Fall ist… Denn schon alleine dass sie überhaupt öffentlich zu ihrer Meinung gestanden haben, verdient großen Respekt – das trauen sich nicht viele! Aber bei all der berechtigten Kritik an Comedy Central zeigt dies, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, den Mut aufzubringen, sich abseits der Anonymität solchen Drohungen entgegenzustellen. Und dass Trey Parker und Matt Stone nach wie vor zu einer Minderheit gehören. Die Simpsons-Tafel hat das im Grunde sehr schön auf den Punkt gebracht.

Quelle: Los Angeles Times

78 Kommentare zu “Warum wir alle Pussies sind

  1. wondershowzenguy

    97 % sagten es sollte zensiert werden
    1 % sagten es soll nicht zensiert werden
    1 % sagte es ist ihnen scheiss egal
    & 1 % fragte was zum teufel ist “moop”?
    …XDDD

  2. Sgotty

    Ja es ist ja leider so, des viele dann wenns drauf an kommt keine Eier haben, aber ich schätze mir würde es dann auch so gehn, es ist eine unbequeme Wahrheit (wie der Klimawandel) aber es ist leider so. PUSSY ist nunmal PUSSY, obwohl ich auch glaub, des die meisten Extremisten ihre Drohungen nicht wahr machen würden, die haben nunmal auch viel Sand in ihrer Vagina.

  3. Mike

    Ich kann nicht gut malen, aber ich werde einfach mal versuchen das Bild welches ich von Mohammed im Kopf habe zu virtuellem Papier zu bringen. Unterzeichnet selbstverständlich!

  4. Farnos

    Guter Beitrag.

    Das zeigt meiner Meinung nach auch warum sowas wie der “Draw Mohammed Day” so wichtig ist. Wenn sich *alle* daran beteiligen, dann muss sich auch niemand mehr davor fürchten, als einziger der sich öffentlich mit der Meinung zur Schau stellt, Ziel von Gewalttaten zu werden.

    Matt hat es in einem Interview schon wunderschön gesagt: Hätten die ganzen Zeitungen nach der Dänemark-Kontroverse die Karikaturen einfach abgedruckt, wie es normal immer passieren würde, dann würde sich niemand fürchten müssen, von ein paar radikalen Islamisten ins Visier genommen zu werden.

  5. Anna

    hey
    ich finde auch dass möglichst viele bei dem “zeichnet mohammed tag” mitmachen sollten, denn wie mehr es sind desto größer kann das zeichen gesetzt werden, dass wir es scheiße finden was dieses grüppchen von islamisten gemacht hat, und dass wir es nicht dulden werden.

    aber beim zeichnen nicht vergessen:
    immer schön nett zu mohammed sein^^ denn sonst vermitteln wir n schlechtes bild und die extremisten ticken vollends aus =) also malt mohammed und jesus hand in hand unter nem regenbogen =)

  6. Stempel

    Wenn man theoretisch mitmachen würde, wo würde man die Bilder den hinschicken müssen?

  7. Zwerg-im-Bikini

    @Stempel: Darum geht es ja gerade: Diese Aktion wird nicht von einer bestimmten website ausgeführt. Such dir also irgendeinen Platz aus und veröffentliche es selber. :) Wenn du eine eigene Homepage hast oder bei facebook, etc. angemeldet bist, kannst du das dort ja machen.
    Es ist völlig egal, wo das Bild an diesem Tag im Internet auftaucht – hauptsache irgendwo.

  8. Tyler

    ach so danke^^ naja ich finde das einfach zu krass wie ernst die das thema nehmen, heutzutage macht sich doch jeder über alles lustig und sollte auch mal mit einem scherz auf seine kosten klar kommen, man selber verteilt ja auch genug… das ist nur eine weitere stachelei um einen heiligen krieg anzuzetteln und ich kenne genug moslems die damit absolut kein problem haben und sich für ihre mitgläubigen schämen das sie so verbissen auf einen kleinen seitenhieb der die leute zum lachen bringen sollte reagieren. und leute zum lachen zu bringen kann ja nichts falsches sein :D

    es schrieb: Casey Miller

  9. Stempel

    Hm, naja hab ich jetzt nicht sooo direkt, aaber ich mach das dann ggfls. bei Youtube ^^ – Du wirst doch bestimmt auch teilnehmen, wo/wie wirst du denn das Bild hochladen?

  10. TyGar

    wenn es keine pussys geben würde ,würde es doch nur HARTE und ARSCHLÖCHER geben, und da die harten nix anderes zum ficken hätten würden sie immer die arschlöcher ficken und wisst ihr was passieren wird wenn die harten nurnoch arschlöcher ficken würden ? dann wird dein harter früher oder später komplett zugeschissen…

  11. Zwerg-im-Bikini

    @Stempel: Das weiß ich noch nicht. Kommt darauf an wie sich die Aktion entwickelt… Bis zum 20. Mai ist ja noch so viel Zeit, da kann eine Menge passieren.

  12. Kibate

    hm…werde glaub ich auch mitmachen
    aber das Problem ist einfach:
    Die Leute die da mitmachen sollten nicht anonym sein, aber die leiter dieser aktion schon. Denn wenn die verrückten terroristen eine million zielscheiben haben, können die nichts machen, aber wenn es sowas wie einen “leiter” gibt, haben sie nur ein einziges ziel, und ein einziges ziel auszulöschen ist einfach.

  13. hassoff

    ich mache mit, aber meine Studigruppe hat einschließlich mir 3 Mitglieder, obwohl mindestens 20-30 Leute sich in der Cartman Gruppe über die Zensur beschweren. Aus allen anderen Gruppen kommt sowas wie: verpiss dich oder gar keine Reaktion…wenn ich mit meinem Opfer dafür sorgen kann das unsere Welt einbißchen besser wird oder Menschen einfach nur positiv beeinflusst dann hat sich das Opfer gelohnt(aber lebensmüde bin ich nicht).
    Diese ganzen feigen Menschen verstehen einfach nicht das wenn alle mitmachen würden, die Extremisten auch nichts gegen machen könnten, ganze Welt sprengen?…
    Alle die bei mein/studivz sind und mitmachen wollen, schließt euch meiner Gruppe an:
    “Everybody Draw Mohammed Day”

  14. 0h

    @Stempel, ZiB (und alle anderen):

    Scheint so als hätte sich jemand der Sache angenommen:

    http://www.CACAH.org/

    Das wäre z.B. eine Möglichkeit seine Zeichnung möglichst vielen leuten zu zeigen.

  15. Nia

    Kann mich Farnos nur anschließen. Würden wir uns alle so zusammentun wie es diese Irren tun, müsste ein Einzelner aus dieser Gruppe keine Angst mehr haben, dass ihm was passiert. Wenn sich einzeln immer mal jemand gegen eine Masse erhebt, ist es natürlich viel wahrscheinlicher, dass gegen diese Person vorgegangen wird – und zwar auch mit drastischen Mitteln. Das mit der Zeitung und der Karrikatur ist ein sehr gutes Beispiel dafür. Die Frage ist dabei nur, wer den ersten Schritt dabei wagt und sich auf den “Präsentierteller” begibt, ehe andere seinem Beispiel folgen.

  16. Zwerg-im-Bikini

    @CACAH.org: Naja, ich finde ja immer noch, dass das anonym am eigentlichen Sinn vorbeigeht… aber das mag nur meine persönliche Meinung sein ;)
    *Kibatezustimm*

  17. 0h

    Es ist sicherlich besser mit vollem Namen und obwohl auf CACAH.org nur was von Vornamen (oder anonym) steht, kann man bestimmt auf Wunsch seinen vollen Namen veröffentlichen lassen (meine Vermutung).

    Aber ich finde auch anonym besser als gar nichts.

    Ich denke je mehr Leute das machen, umso dünner wird die – ich nenne es einfach mal – ‘Atmosphäre der Angst’.

  18. Cartmans vater *** ********

    Zib Mal ne frage werden die Auch die 5te staffel Entfernen also die folge super best friends hier un in den usa Ich meine die dvd box

  19. Zwerg-im-Bikini

    Die DVD-Box kann man bislang noch kaufen und Comedy Central hat bisher nichts zu dem Thema gesagt. Also sieht es zumindest für diese Folge gut aus.

  20. widowmaker

    vielleicht wurde die frage bereits beantwortet, aber es ist spät und ich hab leider keine zeit alles genau durchzulesen..

    aber werden wir die “201″ folge jemals unzensiert erleben dürfen, sprich ist die folge dann auch im handel nur zensiert erhältlich.oder warten sie nur bis die wut der isalmisten verraucht ist und ändern die folge entsprechend “??

    weiß das jemand ??

  21. Zwerg-im-Bikini

    Bislang sieht es leider danach aus, dass sie nie zu sehen sein wird – denn in den Interviews mit Comedy Central / MTV haben sie es nicht zeitlich eingeschränkt.
    Aber natürlich kann sich das ändern, wir wissen ja nicht, wie der Sender in ein paar Jahren darüber denkt.

  22. Zwerg-im-Bikini

    @Mike: Mit so etwas trägst du nicht dazu bei, die Situation zu entschärfen, sondern solche idiotischen Bilder sind es, die die Aktion in Verruf bringen. Denk besser noch einmal darüber nach, was die Aussage hinter der South Park Folge ist… haben sie sich dort Mohammed in den Dreck ziehen wollen? Nein.

    Tut mir leid, ich denke nur, dass das momentan unangebracht ist… Du kannst das Bild am 20. Mai gerne überall veröffentlichen wo du möchtest, aber bitte nicht hier.

  23. Greywolf

    Ich bin zwar kein guter zeichner aber sollt ich was anständiges auf die beine stellen werd ich am 20.mai ein bild von mohammed auf meiner wkw seite hochladen!!!

  24. The Bodo

    @zib:
    Klär mich auf, wenn ich das falsch verstanden habe, aber ist der sinn dieser aktion nicht das gezielte provozieren gewisser radikaler gruppen, um sie vor die problematik stellt, dass sie keine einzelperson angreifen können? In wie fern wäre denn in diesem falle ein verunglimpfendes bild nicht im sinne der aktion?

    In meinen augen hat man geschlossen dahinter zu stehen solchen drohungen, egal was, entgegenzuschmettern.

    (in diesem sinne, hallo ich heiße jan netopil, mohammed ist ein sackgesicht, holt mich wenn ihr könnt)

  25. Mike

    Ich dachte auch das ein wenig Provokation die Aussage unterstreicht dass wir frei sind das zu malen was wir wollen, ohne uns einschüchtern lassen zu müssen. Außerdem war das ein Gag aus einer South Park Folge und ich fand die Idee witzig. Aber ich kann auch verstehen wenn du die Bilder welche du persönlich nicht mags von deiner Seite entfernst.

  26. suelznase

    ich bin mir nicht sicher ob dieses nun gezielte lächerlich machen religöser Glaubensgrundsätze der richtige Weg ist mit dieser Thematik umzugehen…Auch halte ich die hier angebrachte “Wir-dürfen-alles-machen-was-wir-wollen” weil wir super coole und super schlaue Westeuropäer sind für reichlich überheblich wenn man einfach nicht bedenkt dass auch “wir” gesellschaftliche Normen haben, die gewisse Meinungsäußerungen in Bild und Ton gesellschaftlich ächten und unter Strafe stellen. Bspw. kann ich in meinem weiteren Bekanntenkreis (ich distanziere mich;) des öfteren die Forderung nach Todesstrafen für Kinderschänder, öffentliche Hinrichtung, Penis abschneiden und dererlei Spirenzchen vernehmen. Was ich damit sagen will, dass es mit unserem rechtsstaatlichen Idealen auch nciht weit her ist wenn zentrale Grundpfeiler “unserer” gesellschaftlichen Ordnung angegriffen werden. Desweiteren glaube ich das die von (radikalen) Muslimen, kritisierte westliche Ethos des “Ich-kann-alles-machen-was-ich-will”- Ficken-Fressen-Saufen…es gibt nichts größeres als das selbst…oder nennen wir es exzessiven Individualismus, durchaus im Sinne spätrömischer Dekadenz kritisch betrachtet werden sollte. Aber dass ist eine andere Sache…Jedenfalls finde ich nicht dass es der gut ist muslimische Glaubensgrundsätze die sich u.a. auf eine Ehrung eines Propheten beziehen, so ins lächerliche zu ziehen, da man damit durchaus auch weniger radikale Muslime, die ledliglich ihre Glauben in teil-säkularisierter Form ausüben wollen, über das meiner Meinung nach von South Park gewollte Maß hinaus, verletzt.

  27. Zwerg-im-Bikini

    @The Bodo: Natürlich kann man diese Aktion sehr leicht nutzen, um radikale Gruppen noch mehr zu provozieren… aber wollen wir das wirklich? Ich glaube niemandem sollte gerade an zu viel Provokation gelegen sein, denn eine Eskalation würde uns nur zurückwerfen. Welchen Vorteil hätten wir davon, dass sie sich in ihrer Vermutung bestätigt fühlen, dass wir uns nur über Mohammed lustig machen wollen und keinen Respekt haben? Wir sollten jetzt nicht zusätzlich diejenigen Moslems provozieren, die bislang auf unserer Seite sind, weil sie die Hasstiraden von “Revolution Muslim” für überzogen halten (und das sind sehr viele). Wie suelznase gesagt hat..

    Dadurch, dass in der South Park Folge Mohammed nicht wie z.B. Bin Laden verunglimpft wurde, haben Trey Parker und Matt Stone deutlich gemacht, dass sie nicht den Islam aufs Korn nehmen wollen, sondern die Tatsache, dass sie etwas nicht einmal mit guten Absichten thematisieren dürfen. Dass man sich über eine respektlose Darstellung einer religiösen Figur aufregt ist noch halbwegs verständlich, das kennen wir auch von unseren einheimischen Katholiken ;) Aber dass so viel Lärm um nichts gemacht wurde ist das erschreckende an der Zensur von “201″. Und deshalb wäre die “Zeichnet-Mohammed”-Aktion meiner Meinung nach dann am effektivsten, wenn man dabei nicht noch den Islam an sich angreift, sondern relativ harmlose Zeichnungen als friedlichen Protest erstellt. Das alleine wäre schon Provokation genug.

    Ein wünschenswertes Ziel wäre natürlich, dass man jede Religion gleichermaßen kritisieren darf, ohne deshalb Angst haben zu müssen. Aber das erreicht man denke ich nicht mit Hau-Ruck-Aktionen, sondern nur Schritt für Schritt. Erst müsste man dafür sorgen, dass die South Park Folge gezeigt wird… dann kann Mohammed vielleicht unzensiert auftauchen… und in ein paar Jahren ist dann idealerweise eine islamkritische Folge möglich, so wie schon die Christen thematisiert wurden.

  28. oink

    @suelznase
    Ich stimme der Grundidee zu.
    Es bringt nichts, eine “Haust du mich ein Mal, hau ich dich zwei Mal!”-Veranstaltung daraus zu machen.
    Allerdings werde ich versuchen, einen Beitrag zu der Aktion zu machen.
    Viele vergessen bei der Aktion zwischen kritisch und polemisch zu unterscheiden.

  29. Patrick Stephan-Dierks

    ># Zwerg-im-Bikini
    >Am 27. April 2010 um 22:32 Uhr
    >
    >@Mike: Mit so etwas trägst du nicht dazu bei, die Situation zu entschärfen, sondern solche idiotischen >Bilder sind es, die die Aktion in Verruf bringen. Denk besser noch einmal darüber nach, was die >Aussage hinter der South Park Folge ist… haben sie sich dort Mohammed in den Dreck ziehen wollen? >Nein.
    >
    >Tut mir leid, ich denke nur, dass das momentan unangebracht ist… Du kannst das Bild am 20. Mai >gerne überall veröffentlichen wo du möchtest, aber bitte nicht hier.

    Erst gegen die Zensur ankotzen und dann selber Zensieren…

    Für mich sind ALLE Religionen alleine Machtorgane um die Menschheit zu Unterdrücken und Ihnen schwachsinnige Lebensregeln aufzutragen. Oder will jemand sagen, dass man die Begriffe “Totsünden” und “freier Wille” in einem Buch verwenden darf, ohne dies mit diktatorischer Propaganda zu vergleichen? Hitler sagte redete dem Volk damals auch ein, dass es einen freien Willen hat. Stalin ebenso. Mussolini war auch nicht gerade anders unterwegs.
    Religionen sind Diktaturen und sollten auch wie solche behandelt, die Anhänger therapiert und die Oberhäupter gehängt werden.
    Nie hat etwas mehr leiden über die Welt gebracht, als Religionen! Nicht einmal das Nazi-Regime!!!
    Warum nun sollte man also irgendeine Symbolfigur des “Glaubens” NICHT schlecht darstellen?

    Religionen sind Sekten, wenn auch mit lockeren Strafen für Regelverstöße! Daran ändert öffentliche Anerkennung auch nichts.

    Bevor hier jetzt irgendwelche Einwände folgen, denk mal etwas darüber nach, wie Naiv du bist etwas anderes zu glauben! Ich kann Fakten auf den Tisch legen. Und du?

    So. Zum Schluss Mohammed, Jesus und Bhudda:

    http://www.meinvz.net/Photos/Album/V4LgUsFrXyCXdbzPP-KGbjjeGGGsijZLMcBS-7IiRXY/5E3Tt4_JJroebi2WUFmIRNHxwTUKKj4N51ECdCbjpnQ
    http://www.Studivz.net/Photos/Album/V4LgUsFrXyCXdbzPP-KGbjjeGGGsijZLMcBS-7IiRXY/5E3Tt4_JJroebi2WUFmIRNHxwTUKKj4N51ECdCbjpnQ

    Trotzdem liebe Grüße

    Patrick

  30. Patrick Stephan-Dierks

    PS: Es ist zu keiner Zeit mehr angebracht als genau JETZT!

    Sich von extremistischen verbänden in Angst und Schrecken versetzen zu lassen ist sowas von Hirnlos…
    Gebt den Trollen, was sie wollen, aber ohne mich! Als Radikaldemokrat und Kämpfer für mehr Freiheit lass ich mich doch nicht von ein paar Sektenspinnern in die Enge treiben! Genau so wenig wie von geldgeilen Politikern und anderem Abschaum!

    Leider ist es so, dass 99% der Menschheit selber glauben, sie hätten eine eigene Meinung, dies aber leider nur bei höchstens jedem 10. der fall ist.

  31. derp

    Entschuldigt bitte für das OT.

    @Patrick Stephan-Dierks

    “Als Radikaldemokrat und Kämpfer für mehr Freiheit lass ich mich doch nicht von ein paar Sektenspinnern in die Enge treiben!”

    Von über einer Milliarde, du “Radikaldemokrat”.
    Achso, als “Kämpfer für mehr Freiheit” sagt dir der Artikel 4 im deutschen GG sicherlich etwas.
    Dieser Artikel sichert Menschen die Religionsfreiheit und ferner die Freiheit, an den Gott zu glauben, den sie für richtig halten.
    Ja, richtig. ReligionsFREIHEIT.

    “Hitler sagte redete dem Volk damals auch ein, dass es einen freien Willen hat. ”

    Meinst du nicht, dass du mächtig über einen Kamm scherst?
    Hey, Hitler hat damals auch Autobahnen gebaut, wir sollten das jetzt nicht mehr machen.
    Systeme zu vergleichen ist ein guter Ansatz, aber dann lass das doch bitte im Kontext.
    Das ist wie dieser hirnrissige Irrglaube, Hitler sei Vegetarier gewesen -> Vegetarier sind wie Hitler.
    Da stimmt schon der Ansatz nicht und somit wird vollkommen falsch an eine Sache rangegangen.

    “Bevor hier jetzt irgendwelche Einwände folgen, denk mal etwas darüber nach, wie Naiv du bist etwas anderes zu glauben! Ich kann Fakten auf den Tisch legen. Und du?”

    Und ich kann auch im Internet großer Ritter spielen und mächtig auf die Kacke hauen.

  32. derp

    Sorry, noch was vergessen. Wenn es geht und praktischer ist, darf das gerne zu einem Eintrag zusammengefasst werden. :/

    “Erst gegen die Zensur ankotzen und dann selber Zensieren…”

    Dir ist schon klar, dass man als Seitenbetreiber schnell auch für den Mist haftet, den andere in kommentarform auf der eigenen Seite verzapfen.
    Wenn diese also nicht ohne sehr fragliche Inhalte auskommen und ihre Meinung auch ohne vermitteln können, dann kann einem das leid tun, dann kann man das blöd finden und in Frage stellen, jedoch sollte man vielleicht auch mal fünf Minuten aufhören, rumzumaulen und Dinge aus einer anderen Perspektive betrachten.

  33. Patrick Stephan-Dierks

    >“Als Radikaldemokrat und Kämpfer für mehr Freiheit lass ich mich doch nicht von ein paar >Sektenspinnern in die Enge treiben!”

    Von über einer Milliarde, du “Radikaldemokrat”.

    >Du glaubst auch jeder offiziellen Zahl, oder? Und ganz nebenbei ist der Grundsatz der Demokratie >die Meinungsfreiheit. Religionen (zumindest so, wie sie ausgelebt werden) verstoßen gegen diese.
    >
    >Achso, als “Kämpfer für mehr Freiheit” sagt dir der Artikel 4 im deutschen GG sicherlich etwas.
    >Dieser Artikel sichert Menschen die Religionsfreiheit und ferner die Freiheit, an den Gott zu glauben, >den sie für richtig halten.
    >Ja, richtig. ReligionsFREIHEIT.

    hab ja auch nie was dagegen gesagt, dass niemand an einen gott glauben darf. für mich ist das allerdings eine Neurose, die man behandeln muss. ich sage auch nicht, dass glaube einen nicht stärkt. der glaube an einen selbst ist da aber wesentlich besser geeignet und zieht nicht diese schwachsinnigen regeln mit sich. religion ist nicht gleich glaube!

    >Dir ist schon klar, dass man als Seitenbetreiber schnell auch für den Mist haftet, den andere in >kommentarform auf der eigenen Seite verzapfen.
    >Wenn diese also nicht ohne sehr fragliche Inhalte auskommen und ihre Meinung auch ohne >vermitteln können, dann kann einem das leid tun, dann kann man das blöd finden und in Frage >stellen, jedoch sollte man vielleicht auch mal fünf Minuten aufhören, rumzumaulen und Dinge aus >einer anderen Perspektive betrachten.

    wenn jemand hier nen jesus gepostet hätte, der einen von nem Priester geblasen bekommt hätte auch keiner was gesagt. und wenn, dann aus jugendschutzgründen.
    es ging ja nur wieder darum, dass man sich nicht über mohammed lustig machen darf, weil da ein paar böse taliban rumlaufen, die dann sofort überall für terror sorgen, oder weil man sich als deutscher ja zurückhalten muss, weil wir vor 65 jahren mal einen diktator hatten, der 6 millionen juden umgebracht hat…

    >Meinst du nicht, dass du mächtig über einen Kamm scherst?
    >Hey, Hitler hat damals auch Autobahnen gebaut, wir sollten das jetzt nicht mehr machen.
    >Systeme zu vergleichen ist ein guter Ansatz, aber dann lass das doch bitte im Kontext.
    >Das ist wie dieser hirnrissige Irrglaube, Hitler sei Vegetarier gewesen -> Vegetarier sind wie Hitler.
    >Da stimmt schon der Ansatz nicht und somit wird vollkommen falsch an eine Sache rangegangen.

    was hat das denn damit zu tun? ich rede von absoluten gegensätzen in der bibel und du argumentierst mit etwas ganz anderem. was haben denn autobahnen und vegetarier mit gegensätzlichen aussagen zu tun? übrigens hat hitler die autobahnen bauen lassen, um schwere kriegsmaschinerie schnell transportieren zu können. wenn sie heute aus diesem grund gebaut würden wäre ich durchaus dagegen. ;)

    ich denk über etwas GENAU nach, und das auch gern mal über 10-20 ecken bevor ich mir eine meinung bilde und dabei bleibe ich stets objektiv! vielleicht solltest du das auch mal tun, bevor du mit irgendwelchen schwachsinnigen gegenargumenten um dich wirfst…

    es gibt auch einige rastafaribewegungen, welche tatswahrhaftig auf der meinungsfreiheit aufbauen. diese religion ist aber aufgrund dreier schwachsinniger einträge in anlage 3 des btmg (thc,cbn,cbd) bei uns nicht als religion anerkannt.
    und wenn du glaubst, dass radikaldemokrat zu sein bedeutet etwas auf die gesetze unserer pseudodemokratischen republik zu geben hast dich mal mächtig geschnitten. bei unserer momentanen regierungsform handelt es sich nicht um eine demokratie! in einer demokratie regiert das volk und nicht irgendwelche hampelmänner, die vom bundespräsidenten ernannt werden!
    In einer demokratie werden wichtige entscheidungen vom volk per volksabstimmung entschieden!
    viel besser als in der ddr geht es uns hier auch nicht. der datenschutz ist auch auf regierungsebene fürn arsch (solltest mal nach abmahnwelle googlen, allein da findest du genug zu dem thema), menschen, die auf eine deutschlandflagge pissen werden zu haftstrafen verurteilt (oooohhhhh! sehr viel meinungsfreiheit…).
    durftest du mitentscheiden, als irgendjemand auf die idee kam raubkopierern höhere strafen aufzubrummen, als so manchem beschissenen kinderficker? ich wette nicht.
    und diese kacke, vonwegen wir wählen ja unseren vertreter ist jawohl absoluter bullshit… kennst du den bundespräsidenten? also ich nicht, und auch keine mensch, der mir persönlich bekannt wäre… und das, wo dies der einzige mensch mit wirklicher entscheidungsgewalt ist, was gesetze angeht!
    wolltest du truppen im irak oder in afghanistan? ich bin mittlerweile sowas von froh, dass ich ausgemustert wurde (habe mich mit 17 freiwillig gemeldet). ansonsten wäre ich wahrscheinlich auch dort als fallschirmjäger stationiert worden.
    wahrscheinlich fandest (oder findest) obama auch so toll, weil ja endlich mal nen schwarzer das sagen hat. ich fand ihn von anfang an scheiße, weil ich einfach mit den tatsachen gedacht habe und nicht mit den medien.

    vielleicht entschärft das deine meinung über mich ja ein bisschen. (und regt dich vielleicht auch zum OBJEKTIVEN denken an)

    lg

    patrick

  34. Patrick Stephan-Dierks

    die kunst dabei, etwas objektiv zu betrachten ist übrigens KEINE besondere sichtweise zu verwenden, sondern einfach fakten. danach kann natürlich jeder für sich selber entscheiden, ob er sich einer sekte anschließt und nach deren regeln lebt… gibt ja genug masochisten…

  35. Crabtree

    Oh gott, da habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht.

    *zieht los um sich endlich mal die 5. Staffel zu kaufen, bevor die alle auf dem Marktplatz verbrannt werden*

  36. Crabtree

    Und mal zu dem Thema “Erst gegen die Zensur ankotzen und dann selber Zensieren…”:

    Ich hab das Bild von Mike nicht gesehen, aber ich vermute mal, dass es nicht nur eine Darstellung Mohammeds war, sondern ein sehr provozierendes Bild.
    Und wie tolle Radikaldemokraten und Hitler-Hasser oder Nicht-Hasser ihr auch alle sein mögt, habe ich nach den letzten paar Artikeln von euch, den Eindruck, dass euch irgendwie der Grundgedanke der Idee etwas abhanden gekommen ist. Kann das sein?

    Ob man selbst religiös ist oder nicht, sei mal dahin gestellt, ebenso, wie viel Gegensätzliches in der Bibel oder im Koran stehen mag.
    Es geht doch darum, dass die Zensur die in diesem Fall von Comedy Central jetzt stattgefunden hat, ziemlich “naja” war, eben weil Mohammed schon zensiert war und während wir Zensier-Balken zensieren, veröffentlichen “die” Fotos von abgetrennten Kinderköpfen.
    Und da läuft meiner Meinung nach irgendwas gewaltig falsch, was das Thema Zensur betrifft!

    Aber vorallem geht es doch auch darum, Leuten wie Trey und Matt oder eben dem Mädchen, dass das Poster für den “Draw Mohammed Day” gemalt hat (und mitlerweile in Angst lebt!!) den Rücken zu stärken. Denen zu zeigen, dass sie nicht allein sind. Und ihren Mut endlich mal aus der Masse aufzustehen und gegen den Storm zu schwimmen zu würdigen.
    Denn viele trauen sich das nicht!
    Es ist immer einfach sich in irgendwelchen Foren oder sonst wo auszukotzen, aber wirklich was tun, das machen nur wenige!

    Und deswegen ist für mich persönlich der Sinn hinter dem “Draw Mohammed Day” Rückhalt zu geben, für die die aufstehen, und eben nicht Mohammed oder die Religion irgendwie besonders scheiße darzustellen. Das ist über’s Ziel hinausgeschossen, meiner Meinung nach.

  37. Zwerg-im-Bikini

    @Patrick: Muss man gleich andere persönlich angreifen? Und mir eine Meinung zu einem Thema unterstellen, die ich überhaupt nicht habe? Naiv sind eher diejenigen, die glauben dass alles besser wird, wenn sie nur möglichst pöse Bildchen zeichnen…

    Es kommt darauf an, ob man bloß seinen Frust rauslassen oder wirklich etwas bewirken will. Ich will nun mal lieber etwas bewirken als nur noch mehr Hass zu provozieren – meine Meinung, und zu der stehe ich genauso wie du zu deiner. Unser Ziel ist dabei ähnlich, also sollten wir uns eigentlich nicht in die Haare kriegen.

    Deshalb unterstütze ich mit meiner Website zwar gerne diese Aktion, solange sie für Meinungsfreiheit steht – aber ich unterstütze keine pubertäre Hetzkampagne ohne Sinn und Verstand. Dass hier ist keine Zensur (sonst würde ich hier nicht selber Bilder von Mohammed veröffentlichen), sondern ich lebe damit auf MEINER Internetseite MEINE freie Meinung aus – dafür schreibe ich anderen aber auch nicht vor, was sie mit ihrer Internetseite machen sollen. Punkt.

  38. Teom77

    Seltsam ist es ja schon irgendwie… also: Da werden zwei Folgen produziert die die Aussage haben: ‘Zensur ist schlecht! Wir dürfen keine Angst haben wenn uns jemand mit Bomben droht!’ und dann passiert genau das dann tatsächlich. Die langen Zensur z.B. am Ende der zweiten Folge, warum genau sollte Comedy Central so EXTREM lange zensieren, wo vorher doch nur das Wort “Mohammed” zensiert wurde? Könnte es sein das die langen Zensuren (auch trotz der Aussage es wäre nicht so) ursprünglich so geplant waren, weil sie einfach perfekt zur Aussage der Folge passen?

    Abgesehen davon, diese beiden Folgen müssen an die Öffentlichkeit, weil sie zu den besten Southpark-Folgen bisher zählen. Es werden einige Fragen aufgefklärt (z.B. Wer ist Cartmans Vater?), einige alte Personen tauchen wieder auf, es sterben Leute… und merkt man eindeutig das hier etwas gefeiert werden sollte, denn generell ist die ganze Folge recht aufwendig gestaltet und inszeniert.

  39. Zwerg-im-Bikini

    @Teom77: Es wurde offiziell bestätigt, dass auch die Rede am Ende von Comedy Central überpiept wurde. Das war so also nicht gewollt. Laut Trey Parker und Matt Stone ging es in dieser Rede nicht einmal um Mohammed, sondern darum, dass man sich nicht einschüchtern lassen soll. Wahrscheinlich wollte CC das nicht drin lassen, weil es zu offensichtlich auf die Drohungen von Revolution Muslim bezog. Das würde auch erklären, warum nicht nur einzelne Wörter zensiert wurden, sondern alles – die komplett Aussage sollte weg. :(

  40. Patrick Stephan-Dierks

    >@Patrick: Muss man gleich andere persönlich angreifen? Und mir eine Meinung zu einem Thema >unterstellen, die ich überhaupt nicht habe? Naiv sind eher diejenigen, die glauben dass alles besser >wird, wenn sie nur möglichst pöse Bildchen zeichnen…
    >
    >Es kommt darauf an, ob man bloß seinen Frust rauslassen oder wirklich etwas bewirken will. Ich will >nun mal lieber etwas bewirken als nur noch mehr Hass zu provozieren – meine Meinung, und zu der >stehe ich genauso wie du zu deiner. Unser Ziel ist dabei ähnlich, also sollten wir uns eigentlich nicht >in die Haare kriegen.
    >
    >Deshalb unterstütze ich mit meiner Website zwar gerne diese Aktion, solange sie für Meinungsfreiheit >steht – aber ich unterstütze keine pubertäre Hetzkampagne ohne Sinn und Verstand. Dass hier ist >keine Zensur (sonst würde ich hier nicht selber Bilder von Mohammed veröffentlichen), sondern ich >lebe damit auf MEINER Internetseite MEINE freie Meinung aus – dafür schreibe ich anderen aber auch >nicht vor, was sie mit ihrer Internetseite machen sollen. Punkt.

    Wie gesagt: religionen sind für mich die schlimmste art der unterdrückung.
    Der Islam gehört eindeutig zu den schlimmsten dieser Art (neben dem Christentum und dem Hinduismus)
    Also warum zum Teufel sollte es sich um eine pupertäre Hetzkampagne handeln, selbst wenn man Mohammed an einem Galgen malen würde? Das Saddam gehängt wurde fanden ja auch alle toll, obwohl wohl alle (ehemaligen) Diktatoren auf dieser Welt zusammen für weniger tote Menschen verantwortlich sind als der Islam, das Christentum oder das Judentum zusammen?
    Schreibt einer scheiß Saddam wird er gelobt, bei scheiß Jesus oder scheiß Mohammed ist man gleich ein Volksverhetzer…

    Will da auch nicht mehr viel zu sagen. Die meisten Menschen sind eh nicht fähig Objektiv zu denken. Sonst hätten wir auch nicht diese Klapskallis in unserer Regierung.

  41. Blub

    @Patrick

    Ich möchte gar nicht mehr so geanu auf all das eingehen was du bisher geschrieben hast, aber wie kannst du dich selbst eigentlich noch als objektiv bezeichnen?
    Alles was du bisher von dir gegeben hast basiert fast ausschliesslich nur aus den subjektiven Eindrücken.
    Ob bei einem oder anderem jetzt Fakten dahinter stehen oder nicht, die Schlüsse die du daraus ziehst sind in jedem Fall subjektiv.

    Denn ob du es jetzt hören willst oder nicht, kein Mensch ist wirklich zu 100 % objektiv.
    Sobald du dir zu irgendwas eine Meinung bildest wird es subjektiv.
    Fakten sind Fakten aber was du damit anstellst hängt von dir ab.

    Angenommen du wärest in dem Zusammenhang objektiv, dann würdest du hier bestimmt sich so viele ellenlange Beiträge posten.
    Wärest du objektiv dann würde dich das ganze nicht so interessieren, schliesslich wärest du dann nicht subjektiv hättest keine eigene Meinung und es würde dich in keinster Weise betreffen.

    So und das war jetzt meine (subjektive) Meinung.

  42. Crabtree

    Außerdem würde er dann vermutlich nicht ganz so viele “Beleidigungen” benutzen. ;-)

  43. see-man

    ich finds einfach nur scheiße, dass mohammed hier für jeden das sinnbild für die ganzen verrückten islamisten auf dieser welt gemacht wird.

    Warum sich die Moslems über die Karrikatur aufgeregt haben, war nicht weil er gezeichnet wurde (den meisten moslems ist es egal, mir z.b. auch).
    Es war die Bombe auf seinem Kopf!!!! (das ist doch krass, wie die karrikaturen der juden in der hitlerzeit).
    Deshalb hat sich auch niemand darüber aufgeregt, dass er mitglied der super-besten-freunde ist.

    Und dieser typ der einen film über die unterdrückung der frauen im islam gemacht hat. ich wette keiner hat von euch diesen film gesehen. Das ist übelste Propaganda wie aus hitler zeiten. das ist kein aufklärungsfilm sondern pures Gehetze auf den islam. Alles ist dunkel und düster gehalten und komplett aus dem zusammenhang gerissen und erfunden. (da sieht man z.b. mit arabischen gebeten zutätowierte,vor sich hinkauernde, leidende frauen und so… im hintergrund bedrohlich wirkende gebete…)

    Das sich die menschen heute noch genauso verarschen lassen wie damals ist schon hart. Lernen die menschen denn garnischts aus der geschichte?

    Nochwas:
    das dieser ganze terrorismus-scheiß mit diesem fragwürdigen 11.september begonen hat vergisst hier auch jeder. Davor war doch alles in ordnung,.. bis die amis ihre türme gesprengt haben. Was nun die ganzen hintergründe sind, und ob die superreichen (inkl. osama), das alles inszeniert haben und was sie für einen plan verfolgen weiß doch auch keiner.

    die botschaft dieser penner ist angst–> hasst den islam!!! …oder was?
    wieso hassen wir nicht einfach Busch (und Hitler nicht vergessen :-) ) und dann ist gut.

  44. see-man

    edit: ich meine es war natürlich nicht in ordnung den reggiseur zu töten, aber das er damit ein ganzes volk verärgert sollte er schon wissen. und das die wahrscheinlichkeit das zwischen mehreren millionen von denen ein psychopath dabei ist muss man nicht extra ausrechnen!

  45. Zwerg-im-Bikini

    Dass die Amis ihre Türme selber gesprengt haben ist aber eine These, die sich ABSOLUT nicht durch Fakten stützen lässt – im Gegenteil, selbst nach all den Jahren gibt es dafür nicht den geringsten Beweis. Klar, Verschwörungstheorien mag jeder gerne… aber man sollte einen klaren Kopf behalten und nicht zu absurde Geschichten glauben ;).

    Den gesamten Islam dermaßen in Schutz zu nehmen und mit Samthandschuhen anzufassen ist übrigens genau so falsch, wie den gesamten Islam zu verurteilen.

  46. The Bodo

    nicht in den falschen hals kriegen, ich verstehe und respektiere deine meinung, aber ist:

    “Dass hier ist keine Zensur (sonst würde ich hier nicht selber Bilder von Mohammed veröffentlichen)”

    nicht haargenau dass, was zensur meint?
    Ich zitiere wikipedia:
    “Zensur (censura) ist ein politisches Verfahren, um durch Massenmedien oder im persönlichen Informationsverkehr (etwa per Briefpost) vermittelte Inhalte zu kontrollieren, [...] dass nur erwünschte Inhalte veröffentlicht oder ausgetauscht werden.”

    Denn du selektierst, welche Bilder ok sind und welche nicht -> in meinen augen zensur.
    Der sinn des Ganzen -> in meinen Augen Protest gegen die Zensur von Medien
    ergo muss man, wiederrum in meinen augen, hinter jeder form von protest stehen, wenn man gegen die wilde Medienzensur ins gefecht zieht

  47. Zwerg-im-Bikini

    Wenn du es so frei auslegst stimmt das. Aber dann zensiert JEDE Internetseite. Mir fällt zumindest keine ein, auf der man frei alles was man mag veröffentlichen kann, ohne dass der Seitenbetreiber sich das Recht herausnimmt, Inhalte zu entfernen. Selbst bei 4chan werden Sachen entfernt, und Wikipedia löscht inzwischen wahrscheinlich mehr, als es stehen lässt ;).

    Die Gründe dafür können vielfältigt sein: weil der Webmaster/Admin es mit seinen persönlichen Grundsätzen nicht vereinbaren mag (so wie ich hier), weil er von Dritten darum gebeten wird oder weil er Angst hat, Probleme zu bekommen. Wir sind sogar per Gesetz zur Zensur gezwungen, wenn sich jemand über Inhalte auf unseren Seiten beschwert, weil wir ansonsten dafür haften.

    Ich würde deshalb aber NIE einen Webmaster angreifen. Denn wenn ich auf der Internetseite von jemandem etwas veröffentlichen darf, dann ist das eine Plattform, die nun mal nicht mir gehört. Dort habe ich keine Rechte, sondern bin nur ein Gast. Aber jedem steht es frei, seine eigene Homepage ins Netz zu stellen, wo er die Macht hat und seine eigenen Prinzipien gelten.
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie riskant es ist, Besuchern eine unzensierte Diskussionplattform anzubieten, für die man alleine verantwortlich ist. Denn beim Planearium wird im Vergleich zu anderen Seiten tatsächlich sehr sehr wenig gelöscht. Aber viele unterschätzen das Risiko und die Arbeit die dahinter stecken, wenn sie selber nicht in der Position sind…

  48. @topic

    ja also nun möchte ich auch mal senfen =)

    also zu dem “zeichnet mohammed tag” kann ich nur sagen klasse idee. ich denke es kommt tatsächlich am besten wenn man diese zeichnungen ganz im sinne von matt und trey gestaltet (also ganz entspannte propheten bilder, denkt dran bei south park ist muhammed ein dufte typ ;)). denn dadurch diskreditieren sich radikale islamisten gegenüber den gemässigten und humorvollen und genau das wird ihnen dann letztendlich auch popularität und glaubwürdigkeit rauben. genau so wie es in unseren breitengraden mit radikalen demokraten passiert :P

    @Patrick Stephan-Dierks: wie konnte ich nur so blind sein? schwachsinnige lebensregeln wie ‘du sollst nicht stehlen’ oder auch ‘ehre vater und mutter’ oder dieses globaliserte dogma ‘du sollst nicht töten’ sind tatsächlich zu hauf in den religionen zu finden. aber mach dir keine sorgen, ich habe recherchiert und herausgefunden, dass immer irgendein dämlack da war um diese ganzen regeln im namen der selben religion zu kippen. also sei froh dass es Klapskallis nicht nur in der regierung gibt, sie sorgen in den religionen dafür dass du deine fakten hast ;)

  49. @topic

    mist noch was vergessen…

    @seitenbetreiber: also das mit “Citizens Against Citizens Against Humor” is eigentlich ne feine sache, allerdings sind auch bilder auf der seite welche… naja sagen wir mal iwie einfach nur gemein und beleidigend sind (und das sage ich als ateist). ich meine muhammed beim schaferödeln? was hat er denn getan dass er das verdient hat? und zum anderen bemängele ich dass dort n haufen google ads untergebracht sind, was iwie den verdacht erregt dass es den betreibern primär um geld ging und nicht um die mehr als schwachsinnigen zensurmassnahmen und drohungen.

  50. The Bodo

    ich glaub, du verstehst mich ein wenig falsch…
    ich verstehe völlig, dass du hier nur die inhalte veröffentlichst, die dir zusagen (ist ja auch richtig so), was ich allerdings nicht verstehe, ist deine haltung gegenüber “fieseren” karikaturen von mohammed im rahmen der ganzen aktion, die ja nur dafür stehen, dass in einer freien gesellschaft jeder die imaginären freunde einer anderen religion kritisieren darf und zwar in dem Rahmen, den er für richtig hält.
    Ich hoffe die ironie an der sache, sprich die kritik an der zensur einer folge, die das thema zensur thematisiert, trifft nicht nur mich wie ein stein ^^

  51. sebastian

    ich würde ja gerne mitmachen, aber ich wüsste nicht, wie und wo?
    erstens mal hab ich keine ahnung, wie ich mich damit selbst öffentlich präsentieren kann (ohne bei irgendwelchen scheiß-seiten wie facebook anzumelden – ich habe (extremst) was gegen facebook). am besten wäre ein doodle, wo man einträge machen könnte, hinter denen man trotzdem persönlich steht.
    und zweitens fällt mir nicht ein, WAS um himmels willen ich dann zu schau stellen sollte!?
    zu einem schlechten strichmännchen reicht es vielleicht, aber insgesamt ginge das bei mir wohl eher gründlich in die hose…
    dabei würde ich so gerne einen anfang setzen

  52. The Bodo

    für künstlerisch weniger begabte leute gibt es immer noch die möglichkeit photoshop zu nutzen um zum beispiel mit schon vorhandenen bildern ne kollage machen muhammed und der weihnachtsmann hand in hand, was weiß ich

  53. Zwerg-im-Bikini

    @The Bodo: Ich hatte gehofft, dass ich das verständlich ausdrücken konnte…

    Ich möchte wie wir alle, dass die Situation sich verbessert. Wenn diese Aktion bloß dafür genutzt wird, um den Islam schlecht zu machen, dann will ich das nicht unterstützen, weil es sie meinen Befürchtungen nach verschlechtern würde. Ich denke, dass wir bei unserem Vorhaben, die Selbstzensur der Medien einzuschränken, durch solche Zeichnungen eher zurückgeworfen werden, als dass es hilft. Niemand kann wissen was passiert, klar… aber ich möchte nichts unterstützen, was in meinen Augen schädlich ist.

    Wir demonstrieren mit einem entstellten Mohammed zwar für einen kurzen Moment, dass wir machen können was wir wollen – aber das können wir im Internet schon die ganze Zeit. Erstrebenswert ist es hingegen, dass die Medien sich daran ein Beispiel nehmen und mit ihrer Selbstzensur aufhören. An einer weltweiten, friedlichen Protestaktion könnten sie sich ein Vorbild nehmen. Aber wenn diese Aktion Islam-Hass propagiert, können sie sie nur verurteilen und sich davon distanzieren. Dann hätte alles nichts genutzt, sondern es würde nur mal wieder heißen, dass das Internet voller rassistischer Dummköpfe steckt.

    Aber wie gesagt: Ich kann auch nicht hellsehen, vielleicht mache ich mir zu viele Gedanken um die Auswirkungen ;). Nur würde ich mir selber nicht gut dabei vorkommen, wenn ich das Planearium nicht mehr so führen würde, dass ich es mit meinem Gewissen vereinbaren kann. Deshalb werde ich hier nicht sagen, dass ich alle Mohammed-Bilder sammeln und veröffentlichen werde… tut mir leid.

  54. derp

    @ZiB

    Ich persönlich finde das in Ordnung.
    In der Debatte geht es um Meinungsfreiheit.
    In meinen Augen fordert Meinungsfreiheit auch Feingefühl, Respekt und Toleranz von beiden Seiten ein.
    Es bringt aber nichts, von islamistischen Radikalen eben dieses zu verlangen, während man selbst mit Drohgebärden und Beleidigungen um sich wirft.
    Ich bin kein Muslim, bin auch nicht religiös, aber selbst ich fühle mich da indirekt beleidigt, immerhin behaupten diese Menschen, das gleiche Ziel wie ich zu verfolgen.
    Aber ich möchte dadurch sicher nicht auf die gleiche Stufe wie Leute gestellt werden, die diese Aktion einfach nur ausnutzen, um ihren Hass gegenüber Andersartigkeit auszuleben, in dem Fall gegenüber einer fremden Religion.

  55. see-man

    da haben wir ja noch so einen rassischtischen dummkopf: warum hast du mohammed hier eine AK in die Hand gedrückt? ist doch quatsch.

    wenn ich zeichnen könnte würde ich mohammed als freund von matt und tray zeichnen, wo sie zusammen so ein paar terroristen in den arsch treten.

  56. @topic

    japp see-man hat absolut recht. oder evtl auch einfach mohammed mit nem protestschild auf dem steht das wegen ihm niemand getötet oder zensiert werden soll. immerhin war er laut den schreibern des koran ein äusserst weiser und umsichtiger mann ;) man könnte ja auch einfach nen comic strip machen in dem mohammed einem reporter o.ä. den weg verrät die welt endlich zum besseren zu führen (also den weg den douglas adams schon in “per anhalter durch die galaxis meinte”, der der auch funktionieren würde ohne das irgendwer an einen baumstamm genagelt wird weil er gesagt hat wie fantastisch das doch wäre wenn zur abwechslung mal alle nett zueinander sind). nur nach der frage des reporters kommt dann ein piepen statt der stimme des propheten und ein schwarzes bild statt seinem antlitz. somit könnte man sich bei den extremisten bedanken dass sie es verhindert haben dass diese welt ein besserer ort wird… egal is auch schon früh morgens, aber lasst doch diese billige propaganda masche sein, nicht mohammed hat dafür gesorgt das zensiert wurde, sondern eine kleine gruppe querolanten. zeichnet doch einfach die wie mohammed sie zur strafe übers knie legt o.ä. ;) hf und gute nacht

    p.s.: mein beitrag –> http://www.youtube.com/watch?v=PP6f5lghVV8

  57. der Aufklärer

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich erstaunt bin wie naiv Menschen eigentlich sein können!
    Wobei ich alle Parteien dieser, auf dieser Homepage erörterten, Diskussion nicht ausnehmen kann.

    Es geht nicht um die Darstellung Mohammeds, bzw es geht doch um die Darstellung Mohammeds, doch ist dies nur ein Mittel zum Zweck um der westlichen Welt dadurch den Krieg zu erklären (ich spreche hier über einen Bruchteil der zum Islam gehörenden Religionsgemeinschaft). Angenommen es passiert an diesen ominösen 20. mai oder so wirklich, dass ein großteil der westlichen Welt versucht Mohammed bildlich darzustellen, dann wird das den radikalen Islamisten so ziemlich am Arsch vorbei gehen da Sie wissen, dass man nicht 5000 Orte/Personen zeitgleich bedrohen kann.

    Nunja sagen wir ab dem 20. mai wird die darstellung mohammeds offiziell als lustig erklärt. Dass nächste was passiert ist, dass genau diese Fundamentalisten den ersten mit dem Tode bedrohen, welcher eine Cartoonfigur oder sonstiges zeichnet, die am Ramadam 26 anstatt 27 Tage gefastet hat. Diese Leute finden immer irgendwelche Nichtigkeiten Terror anzudrohen und auch umzusetzen.

    Und das schlimmste meiner Ansicht ist, dass das alles unter dem Deckmantel der Religion geschieht! Wobei das ein großteil der Fundamentalisten sowieso egal ist und eigentlich viel banalere Dinge wie Geld oder Macht eine Rolle spielen.

    Und natürlich darf es dann nicht passieren, dass ein Fernsehsender diesen Drohungen nachgibt, denn wie gesagt die finden immer was.
    Deshalb find ich auch die ganze Aktion dumm und überflüssig.

  58. LGK

    Ich gebe zu, dass das Bild vielleicht etwas extrem ist. Es soll auch nur aussagen, dass Zeichnen nicht ein Grund zum Töten sein darf.
    Außerdem beziehen sich die Geschichten bei South Park meistens doch auch nur auf billige Klischees.

    Ich will auch wirklich nicht behaupten, dass alle Islamisten gewalttätige Terroristen sind.

    Ich bin gerne bereit ein neues Bild zu erstellen. Schreibt mir doch eure Ideen. Entweder hier als Kommentar, oder schreibt mir an lgk@live.de.

  59. Przemek

    Die Superbestfriends verkörpern die symbolträchtigen Personen unserer wichtigsten Religion. Sie kämpfen gemeinsam Seite an Seite. Welche Friedensbotschaft ist stärker?
    Ich bin nicht für die Zensurierung, geschweige denn eine Indizierung der Folgen.

  60. Mr. Slave

    Die ganze “Zeichnet-Mohammed”-Aktion ist doch nun wirklich dumm und wird außer einer entschiedenen Provokation nichts erreichen. Es geht doch nicht darum, dass wir es doof finden, Mohammed nicht zeichnen zu dürfen, sondern dass wir von Extremisten bedroht werden, wenn wir es trotzdem tun. Ein gezeichneter Mohammed ist aber ein Angriff und ein Verarschen der gesamten Religion und aller Gläubigen, nicht nur der Extremisten. Damit wird sich spektakulär über die gesamte Religion lustig gemacht, mehr nicht. Das wäre das Gleiche, als wenn die arabischen Länder nun einen “Verbrennt die deutsche Fahne”-Tag feiern würden, nur weil es hier ein paar Nazis gibt. Ihr greift damit die falschen Leute an und spielt den Extremisten nur noch mehr in die Hände.

  61. @topic

    @Mr. Slave: naja also iwie hinkt dein vergleich. nur weil mohammed abgebildet wird, wird er doch nicht gleich durch den kakao gezogen. genau deswegen hatten muslime anscheinend bisher doch kein problem mit den darstellungen von mohammed in south park. er wird dort nicht annähernd verarscht oder ähnliches, ganz im gegenteil gewinnt man den eindruck dass mohammed in south park recht zuvorkommend behandelt wird, was bei jesus und buddha (um mal auf folge 200/ 201 zurückzukommen) nicht der fall war. also wo soll bitte die beleidigung sein wenn ich einen mohammed zeichne der für meinungsfreiheit und frieden steht ?_? oder wo wenn ich mohammed und jesus hand in hand darstelle ?_?

    während die verbrennung einer flagge doch eine recht abwertende und eindeutige provokation darstellt… sry, aber deine logik will sich meinem einen nicht erschliessen ^_-

  62. Mr. Slave

    @@topic

    Es geht doch nicht darum, dass Mohammed verarscht oder beleidigt wird. Schon die Darstellung der Person Mohammed allein ist im Islam nicht erwünscht und wird als Angriff gewertet. Egal ob er toll, nett oder als Idiot dargestellt wird. Er ist, genau wie die deutsche Flagge, ein Symbol der Integrität einer Kultur. Der Großteil der Moslems ist aber tolerant genug, um nicht jede Darstellung von Mohammed als Provokation zu sehen. Das machen ausschließlich die Extremisten. Aber nun stell dir mal vor, wie das in den entsprechenden Ländern ankommt, wenn sich mit einer Großaktion der westlichen Welt über den Glauben der Moslems hinweggesetzt wird und sich sozusagen darüber lustig gemacht wird. Meinst du wirklich, der Großteil der Leute dort hätte schonmal was von South Park gehört oder der Aktion der paar Wichtigtuer in New York? Alles was dort ankommt, ist dass sich der Westen (mal wieder) geschlossen über ihre Religion lustig macht und ihre Werte mit Füßen tritt. Das ist wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Und nun fragt euch mal selbst, ob eine solche Aktion eher zur Eskalation oder zur Deeskalation beiträgt.

  63. @topic

    nun ich denke wenn man den muslimen dieser welt das ganze im kontext präsentiert, dann wird schon eindeutig klar werden, dass es nicht darum geht irgendwen zu beleidigen, sondern die extremisten und zensoren gleichermaßen lächerlich zu machen und den unsinn ihrer taten aufzuzeigen. und da sollte ein moslem im grunde auch nichts gegen einwenden, denn was ist wohl schädlicher für eine religion: ihren propheten zu zeigen, oder aber durch extremisten und zensoren ein angstbild in anderen ländern aufzubauen. die aussenwirkung zumindest ist wohl bei letzterem beispiel deutlich schlechter.

    und da wir nunmal alle auf dem gleichen planeten leben, bin ich der festen überzeugung das aufgeklärte muslime diese aktion nicht missverstehen werden. sie werden mitnichten händeklatschend im dreieck springen, jedoch den grund dafür werden sie nachvollziehen können. und naja ich denke mal dass die me´hrheit der muslime extremismus und zensur als ebenso lächerlich empfindet wie unsereins. hf

  64. THEM

    Dieser Draw Mohammed Day ist ab dann Schwachsinnig sobald
    beleidigende Fotos veröffentlicht werden.
    Damit schmieren die Leute nur Butter aufs Brot der Fundis.

    Dadurch werden die Säkulären Moslems auch Verprellt.

    Ich bin kein Gläubiger Mensch, aber wenn ich
    Mohammed Karikaturen sehe die Unter die Gürtellinie gehen
    dann verletzt mich das.

    Niemand hat das Recht dazu!

  65. LGK

    Der Zeichnet-Mohammed-Tag soll niemanden provozieren. Die Bilder sollen nur zeigen, dass jede Religion gleichbehandelt werden muss. Auch wenn man mit Gewalt gedroht wird.
    Schließlich wird Gott auch als eine Mischung aus allen Tieren dargestellt und die Familie Browslovski wird als Klischee-Familie dargestellt. Und es wurde bisher noch niemand deswegen umgebracht.

  66. DasDingo

    Aber die Moslems glauben stärker (keine Ahnung, wie ich das besser ausdrücken soll) als die Christen, zumindest in meiner Umgebung. Und sie sind schnell provuziert, wenn sie sehen, dass es Mohammed-Bilder gibt, weil sie wollen, dass es keine gibt und gegen ihren Glauben verstößt.

    Natürlich soll der 20.Mai nicht provuzieren, aber genau das macht er.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *

BB-Code:
Fett: [b]bold[/b]
Kursiv: [i]italics[/i]
Unterstrichen: [u]underline[/u]
Durchgestrichen: [s]Text[/s]
URL: [url=http://...]Text[/url]
Spoiler: [spoiler]Text[/spoiler]

Du kannst bei Gravatar.com ein persönliches Avatar-Bild mit deiner E-Mail-Adresse verknüpfen.