South Park allgemein
Todesdrohungen gegen Karikaturistin

14.07.2010

Wir erinnern uns: Um ihre Loyalität zu Trey Parker und Matt Stone auszudrücken, hatte die Karikaturistin Molly Norris ein Plakat gezeichnet, das am 20. Mai zu einem “Zeichnet-Mohammed-Tag” aufrief. Niemand sollte Angst vor islamischen Fundamentalisten haben müssen und sie wollte sich damit gegen die Zensur der South Park Folge “201″ aussprechen. Allerdings wurde ihre Zeichnung innerhalb kürzester Zeit so populär im Internet, dass sie kalte Füße bekam und sich davon distanzierte. Viele übernahmen ihre Idee, an diesem Tag ein Bild des Propheten zu zeichnen, und verbreiteten sie selbstständig weiter um ein Zeichen für freie Meinungsäußerung zu setzen. Andere kritisierten, dass die Aktion mehr schaden als nutzen würde, weil viele unnötig beleidigende Bilder zeichneten, ohne sich über den eigentlichen Sinn Gedanken zu machen.

Das ist jetzt schon eine Weile her, der Tag verging ohne nennenswerte Folgen und die Wogen sollten sich geglättet haben. Dachte man. Nun taucht Norris’ Name jedoch auf einer Liste des radikal-islamistischen Geistlichen Anwar al-Awlaki auf, auf der er dazu aufruft, sie zu ermorden. Er hatte früher in den U.S.A. gelebt, soll sich inzwischen aber im Jemen aufhalten, von wo aus er für den Dschihad wirbt. Enge Verbindungen zur al-Qaida gelten als gesichert und vor drei Monaten wurde er als erster US-Bürger seit den WTC-Anschlägen auf die Liste der meistgesuchten Extremisten gesetzt.

Der nun von al-Awlaki veröffentlichte Aufruf an amerikanische Muslime könnte deutlicher nicht sein: Man soll Norris und alle die sich an ihrer Kampagne beteiligt haben, töten. Diese Drohungen werden vom FBI sehr ernst genommen und sie versichern alles zu tun, um die auf der Liste genannten Personen zu schützen. Man kann den Aufruf wohl als noch gefährlicher einstufen, als den von “Revolution Muslim” gegen Trey Parker und Matt Stone. Durch al-Awlakis direkte Verbindungen zur al-Qaida hat er nicht nur eine wesentlich größere Anhängerschaft, sondern man muss davon ausgehen, dass solche Aussagen bei ihm mehr als heiße Luft sind. Er wird verdächtigt mit den vereitelten Bombenanschlägen in New York zu tun gehabt zu haben und die Attentäter vom 11. September sowie der Amokläufer von Fort Hood kannten seine Predigten.
Dass die Cartoonistin sich schnell von ihrer Zeichnung distanziert und sich dafür entschuldigt hatte, dass durch die Aktion friedliche Muslime beleidigt werden könnten, scheint egal zu sein.

Quelle: AOL News

45 Kommentare zu “Todesdrohungen gegen Karikaturistin

  1. Padelboot

    Unfassbar wie manche Leute es übertreiben.Ich bin gläubiger Christ(katholisch übrigens) und ich mache SP deswegen auch nicht schlecht.Ich weiß zwar,dass man sich da über meine Religion lustig macht,aber ich finde das nicht schlimm.Für mich völlig nicht nachvollziehbar,was da immer passiert.

  2. buzzti

    “Man soll Norris und alle die sich an ihrer Kampagne beteiligt haben, töten.”

    Yay, meine erste Morddrohung! Welch eine Ehre! =)

  3. Nimmersatt

    “Dass die Cartoonistin sich schnell von ihrer Zeichnung distanziert und sich dafür entschuldigt hatte, dass durch die Aktion friedliche Muslime beleidigt werden könnten, scheint egal zu sein.” – Ist es leider immer bei von Hass geblendeten Menschen die diesen Hass auch noch in der Welt predigen um beeinflussbare Geister für ihre Zwecke zu gewinnen. Das Problem ist auch nicht direkt der Mensch sondern die Idee die dahinter steckt. Sie die Nazionalsozialistischen Ideen die sich heutzutage auch immer noch rumgeistern ..

    Ich finde es sehr schade, dass nun doch das eingetretten ist wovor sich die Frau dann gefürchtet hat. Ich finde sie zwar nicht besonders toll, da ihr klar sein musste wie groß diese Aktion werden kann (gerade in den USA) und das es leider nun mal genug Idioten gibt die sowas benutzen um alles nur noch schlimmer zu machen. Wobei es für die Fundamentalisten egal ist wie gut oder schlecht die Karikatur ist … arme Welt.

  4. cocomoloco

    Na endlich. Da ham sie sich aber ziemlich lange Zeit damit gelassen, unsere guten Extremisten.

  5. Sgotty

    Das ist echt hart. Bei angefressenen Muslimen sollte man wirklich lieber aufgeben. Die ziehn des sonst nähmlich durch, das is echt ne ernste Sache. Auch wenn die Meisten von uns es nicht verstehen können, ist es denen wirklich scheiße ernst. Die gehen sogar über Leichen wie man sieht!

  6. S.N

    Einfach abmurksen die Schweine. Anders wird es nicht gelöst werden. Entweder totale oder keine Offensive.

  7. Flassadar

    Wenn ich sowas lese, zweifel ich an der Menschheit… ganz ehrlich. Wieviel unterschiedliche Kultur und Entwicklung so bewirken kann…

  8. Mohammed

    Nur mal zur Erinnerung Terrorismus arbeitet mit Angst! Ich erspare hier mal Eric Cartman zu zitieren.

  9. Zwerg-im-Bikini

    Nein, wohl nicht. Ich habe sie zwar nicht komplett gelesen und weiß auch sonst nicht, was al-Awlaki veröffentlicht. Aber mit Sicherheit wäre das dann noch viel größer in den Medien breit getreten worden ans die Drohung gegen eine doch eher unbekannte Karrikaturistin.

  10. maralain

    @Padelboot dein Kommentar hat schon alles gesagt ! Bin voll deiner Meinung .
    Ich mein bitte die übertreiben wegen so ner Folge, einfach drüber sehn & das ignoriern wenn mans schon arg findet. & Jetzt kommt sowas dabei raus -.-
    @ZiB was ist jetzt mit trey & matt ? Kommen die auch vor ?

    Lg

  11. Ich schreibe den ersten Kommentar, der in die genau andere Richtung geht.
    Diese Frau wusste sicher, dass es ABSOLUT verboten ist, mohammed darzustellen.
    detuschland ist nicht mehr wirklich gläubig, das christentum wird nicht mehr ernstgenommen, deshalb kann man als ungläubiger die muslime nicht verstehen (–>al-qaida zB)
    molly hat etwas sehr dummes getan und wusste, dass sie damit unglaublich aggressiv handelt. sie verdient die konsequenzen!
    für mich wird bin laden immer weniger terrorist, da USA wirklich im wahratewn sinne des wortes ein VEDAMMTES land sind…

  12. Hisho

    Wenns Mulder und Scully doch nur in Wirklichkeit gäbe xD
    Aber ich fang jetzt lieber doch nicht an mit den ganzen Verschwörungstheorien.

  13. Stehan

    an den Poster vor mir:
    Ich verstehe einfach nicht, wie man den Tod eines Menschen als angemessene Konsequenz bezeichnen kann…

    Bei diesem Wettbewerb ging es nicht um die Beleidung des Islam sondern um die Verteidigung der Redefreiheit.
    Ich selbst respektiere jede Religion, aber ich lasse mir von keiner Religion irgendetwas vorschreiben.
    Wenn diese Fundamentalisten in ihren Ländern die Menschen unterdrücken ist es schlimm genug, aber die westlichen Länder dürfen sich diesem Terror nicht beugen, sonst gilt am Ende auch bei uns die Scharia…

  14. cocomoloco

    Hey hier hat sich auch so ein Spinner eingeschleust (siehe zwei Einträge über diesem).

    “Absolut verboten”? Schonmal was von Meinungsfreiheit gehört? Dieses Grundrecht der Menschen dürfte wohl etwas höher stehen als euer Verbot. Zumindest also nicht-muslim. Warum sollte es nicht-muslimen denn verboten sein euren Propheten dazustellen?
    Wenn du auf einer Null-Kohlehydrate-Diät bist, sind Kohlenhydrate auch verboten für dich. Deswegen dürfen andere immernoch Burger futtern ohne Angst um ihr Leben haben zu müssen.

    Ehrlich mal, kommt mal klar mit eurem Leben. Irgendwie kommt es mir so vor, als wären solche Menschen in der Entwicklung stehen gebieben. Man kann doch eigentlich erwarten, dass die Menschen nach so vielen Jahren ihrer Existenz endlich mal begreifen, dass man sich nun nicht mehr gegenseitig umbringen muss um durchs Leben zu kommen. Wir haben ein durchaus durchdachtes System der Zivilisation. Und damit meine ich NICHT ausschließlich extreme Muslime.

  15. StatusZwo

    “Man soll Norris und alle die sich an ihrer Kampagne beteiligt haben, töten.”

    Oh oh! Da zähle ich auch dazu! ^^

  16. Zwerg-im-Bikini

    @ツ : Aus Sicht eines gläubigen Moslems könnte ich (und das sollte jeder versuchen) verstehen, dass man sich darüber aufregt, wenn Mohammed gezeichnet wird.
    ABER die Frau hat sich sehr schnell von der Aktion distanziert, weil sie NICHT wollte, dass sich Unschuldige beleidigt fühlte. Sie hat nicht aggressiv oder provokant gehandelt, ganz im Gegenteil. Egal was für Blüten der “Zeichnet-Mohammed-Tag” getrieben hat, damit hatte sie nichts mehr zu tun.

    Das komplett zu ignorieren und ihr jetzt sogar den Tod zu wünschen ist unverzeihlich und lässt sich mit keiner ernst zu nehmenden Religion der Welt begründen. Wer das allen ernstes gut heißen kann, verteidigt keine Religion, sondern die Propaganda aggressiver Kranker.
    Hier wurde sich ganz offensichtlich ein einfaches Opfer gesucht, das sich nicht wehren kann. Und vor allem: Ein friedliches.

    Wir Christen haben unseren heiligen Krieg übrigens auch schon hinter uns. Die Kreuzzüge im finsteren Mittelalter. Heute weiß jeder Depp, dass das falsch war, aber Al Quaida und co. sind leider um mehrere Jahrhunderte zurückgeblieben, unfähig sich weiter zu entwickeln.

  17. Mensch aus Geld

    Leider habt ihr Christen euren heiligen Krieg noch nicht hinter euch.
    Das Pentagon verziert seine internen Schreiben gerne mal mit Bibelversen.
    Und ein Lieferant des US-Militärs verziert seine Panzerfäuste unter anderem mit sympathischen Versen:

    “So erwürget nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Weiber, die Männer erkannt und beigelegen haben; aber alle Kinder, die weiblich sind und nicht Männer erkannt haben, die lasst für euch leben.”
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31929/1.html

  18. Max

    Ich verstehe immer mehr, wieso bei South Park in der Zukunft alle Atheisten sind (1012-Gott ist tot) b.z.w. es sein sollten…

  19. Zwerg-im-Bikini

    @Mensch aus Geld: Selbst der merkwürdige Umgang der Amerikanischen Regierung mit ihrer Religion ist nichts im Vergleich zu dem, was islamistische Terrororganisationen für Verbrechen begehen und wie sie ihre Anhänger mit Gehinrwäsche weich kochen. Und ich bin wirklich kein USA-Fan, auch wenn du das wahrscheinlich behaupten wirst. Aber du kannst kein halbwegs freies Land mit einer sektenartigen Verbrecherorganisation vergleichen, die schon Kinder darauf trimmt zu morden. Das hat ja nicht mal mehr viel mit Religion zu tun, sondern ist nur noch gebündelter Hass.

    Vielleicht fühlst du dich nur persönlich angegriffen, weil es um Moslems geht. Natürlich wären christliche Fundamentalisten genau so verachtenswert wie islamische. Aber die haben der Frau nun mal nicht mit dem Tod gedroht! Die Sachlage ist hier ganz eindeutig.

    So etwas darf man einfach nicht in Schutz nehmen, sorry… da läuft etwas bei dir gehörig falsch.

  20. Mensch aus Geld

    @Zwerg

    Ich habe weder etwas in Schutz genommen noch von der Position eines Muslimen argumentiert.
    Ich habe nur darauf hingewiesen, dass das Christentum ihre gewaltätige Phase selbst noch nicht überwunden hat.
    Als gemütlicher Mitteleuropäer liegt die Vermutung vielleicht nahe (hier nimmt die Zahl der gläubigen ab), aber schau mal in die 3. Welt.
    Überall wo das Christentum wächst wirds blutig.

    Aber klar, wer das Christentum kritisiert bei dem läuft was gehörig falsch und ist mindestens Terrorsympathisant.

  21. Zwerg-im-Bikini

    Es hat sich für mich nur so gelesen, als wolltest du die Morddrohung verteidigen, wenn das falsch war tut es mir leid. Wie gesagt – alle Extreme sind schlecht, das sehe ich auch so.

    Aber ich habe schon den Eindruck, dass unter islamischen Fundamentalisten der Gedanke des “Heiligen Krieges” in der heutigen Zeit ein wichtigeres Thema ist als unter christlichen, und dass sie das in schärferer Form propagieren und sich besser (international) organisieren.

  22. Mensch aus Geld

    Dein Eindruck ist schon richtig. Aber die Umstände sind verschieden.
    Die christlichen Hardliner sind kein bisschen weniger fanatisch und gewalttätig. Sie agieren nur von einer anderen Position aus.

    Die islamistischen Fundamentalisten haben sich ein Netzwerk gebaut, das im Untergrund agieren muss. Sicher sie sitzen auch in hohen Positionen und sind oft sehr reich, aber es ist ein dezentriertes Netzwerk.
    Sie kämpfen gegen einen Feind der viel besser aufgestellt ist, und greifen deshalb auf Guerillamethoden zurück.
    Das wirkt erstmal viel fanatischer und brutaler, besonders wenn sie armen South-Park-Guckerinnen die Köpfe abschlagen. Klar, das sind aggressive angefressene Hundesöhne. Und wir dürfen uns trotz der Gefahr in die wir uns damit bewegen nicht einschüchtern lassen.

    Aber christlichen Hardliner haben Methoden die eigentlich viel beängtigender sind.
    Sie sitzen an den Schaltpulten der westlichen Wirtschaft, kontrollieren in den USA die Medien, sind mit Rüstungs und Öllobby vernetzt. Die können ganze Systeme destabiliesieren und brauchen in manchen Fällen keine einzigen Soldaten dafür. Die rufen einfach bei ihrer Bank an.
    Da ist so ein grosser Themenkomplex, ich müsste jetzt zwei Seiten schreiben um es ausführlich zu erklären, aber
    ich meine Du weisst worauf ich hinaus will.

    Es gibt nicht den guten und den bösen. Es gibt auch nicht den bösen und den weniger bösen.
    Es gibt nur einen Haufen rückständiger Arschlöcher, die uns das Leben schwer machen.
    Und da wir nunmal Teil der westlichen Arschlöcher sind, sollten wir auch bei unseren eigenen anfangen.

  23. buzzti

    ツ : Okay, nehmen wir an wir würden eine Religion gründen namens “Billabongoismus” in der es laut der heiligen Schirft “Lululala” unter Todesstrafe verboten ist das Wort “Zwickelzwackel” zu sagen. Wäre es okay nur aufgrund dieses willkürlichen, bescheuerten Gesetz eine Person umzubringen, die “Zwickelzwackel” sagt?

  24. DayDreamer

    “Man soll Norris und alle die sich an ihrer Kampagne beteiligt haben, töten.”

    Das ist dann auch wohl meine erste Morddrohung. xD

    Wer steht denn so auf der Liste drauf?
    Gibt es dazu einen Link?

  25. Olly

    @?

    Es ist doch auch verboten, Schweinefleisch zu essen, oder? Warum werden dann keine Morddrohungen gegen jeden, der Schweinefleisch isst, ausgesprochen? Ach so, das sind zu viele. Verstehe. Gibt es etwas feigeres als Terroristen?

  26. SP-Junkie

    Wobei ich ja irgendwo mal gelesen hab, leider find ich die Seite nicht mehr und kann daher den Link auch nicht posten, das es keineswegs verboten ist Mohammed darzustellen. Es ist lediglich verboten sich, wie strengenommen auch im Christentum, sich ein Abbild Gottes, also im Fall des Islam, Allahs zu schaffen.
    Die Terroristen legen da einfach wieder mal etwas zu ihren zwecken ganz anders aus nur um wieder künstlich einen Aggressionspunkt zu schaffen. Und genau deshalb sollte man wie ich finde nicht nachgeben, denn das Ganze wird so oder so nicht aufhören.

  27. Mr Cartmannis

    scheiße. in facebook hab ich bei draw mohammed day auf “gefällt mir” gedrückt…
    bin gespannt was dabei rauskommt

  28. DaKu

    Auch in bei den Christen steht irgendwo bei den 10 Geboten oder so “Du sollst dir kein Bild von Gott machen”. Aber es ist echt jeden scheißegal wenn es doch geschieht. Nur die Muslime müssen wieder übertreiben und gleich jeden umbringen.

  29. Mensch aus Geld

    Ja Genau. “Die Muslime”.
    Ich hatte gehofft man kann von South-Park Fans mehr erwarten als billige Pauschalurteile.
    Ich erwarte wohl zuviel.

  30. Zwerg-im-Bikini

    @DaKu: Die meisten Muslime distanzieren sich von diesen Extremisten. Aber ich bin es langsam Leid jedes mal bei dem Thema das selbe zu schreiben… ich verweise jetzt einfach wieder hierauf:

    http://www.planearium.de/southpark_mohammed.php

    Mich persönlich nerven sowohl diejenigen, die alle Muslime in einen Topf werfen und keinen Respekt vor friedlich gelebter Religion haben, als auch diejenigen, die diese Morddrohungen zu rechtfertigen versuchen.

  31. Mr Cartmannis

    da muss ich mensch aus geld recht geben!
    nur weil paar katholische pfarrer kinder vergewaltigen sagen die moslems auch ned: schau mal die katholiken vergewaltigen kleine kinder..
    ich dachte hier ist der kommentar-bereich.
    ich bin zwar ez kein mod. aber sollte sowas ned ins forum?

  32. Zwerg-im-Bikini

    Ich wahr ehrlich gesagt froh, dass mir solche Diskussionen bisher im Forum erspart geblieben sind! *g*

    Natürlich könnt ihr auch im Forum darüber diskutieren. Aber solange es zum Thema passt, sehe ich das in den Kommentaren nicht so eng. Hier muss man sich nicht registrieren und kann deshalb schnell seine Meinung kund tun, wahrscheinlich schreiben deshalb viele lieber hier rein.

  33. Mensch aus Geld

    @Zwerg

    South Park ist nunmal oft stark politisch. Und für ihre humorvolle unpeinliche Herangehensweise liebe ich diese Serie.
    Für mich wäre ein politischer Bereich im Forum ein Grund mich dort anzumelden.
    Nur so als Vorschlag.

  34. Zwerg-im-Bikini

    Einen extra Bereich zu aktuellen politischen (oder allgemein gesellschaftlichen) Themen gibt es im Forum sogar schon, und was South Park angeht gibt es natürlich zu jeder Folge extra Threads und noch einmal extra Diskussionsthreads zu solchen “Aufregern” wie der Zensur der Mohammed-Folge. Für so etwas haben wir den Bereich “Starks Pond” der für alle South Park Themen gedacht ist, die über das bloße Kommentieren der einzelnen Folgen hinaus gehen.

  35. Haruhiism

    hm… Aktionen wie diese ziehen Mohammed und den ganzen Islam mehr in den Dreck, als eine Karikatur je könnte.

  36. Mr Cartmannis

    wie war das bei cartoon wars?
    es ist freitag abend der moslem darf kein sex haben, sich keinen runterholn und hat sand im arsch. da wär ich auch voll angefressen xD
    trotzdem eine viel zu aggresive reaktion auf die gegenreaktion der jubiläumsfolgen.
    wiso machen wir das ned?
    todesstrafe für terroristen. mal guckn ob die sich sowas dann immer noch traun..
    unterschied zwischen meinung mitteilen und aggresive methodik anwenden.
    stehn auch leute auf der liste die bei facebook beim: draw mohammed day auf “gefällt mir” gedrückt haben?

  37. Zwerg-im-Bikini

    @Mr Cartmannis: ja, sie haben deshalb so lange gebraucht um die ganzen Facebook-Daten auszuwerten. Dein Name steht soweit ich mich erinnere auf der Liste zwischen Nummer 580 und 590. Also sei besser vorsichtig, wenn du in nächster Zeit das Haus verlässt.. man kann nie wissen!.

  38. Mr Cartmannis

    woher willst du wissen wie ich in echt heiße das du weisst wo ich auf der liste steh?

  39. Zwerg-im-Bikini

    Woher sollen es die Terroristen wissen?

    Nein, ernsthaft… das war nur ein Scherz, denn natürlich braucht hier von uns niemand Angst zu haben, dass die sich für euch interessieren :) Bei dem Tag haben unzählig viele Leute im Internet mitgemacht.

  40. Mr Cartmannis

    aso ok ich dachte schon xD
    meinsd du mitgemacht im sinne selbst bilder reingestellt?
    naja ok ich glaub wenn ich auf der liste wäre hätt das FBI glaub ich schon hier geklingelt und ich wäre in so einem zeugen schutzprogramm oda so^^
    hätte comedy central die folgen einfach so ausgestrahlt würden wir ez ned in so einem debakel stecken.

  41. RamNez

    Haruhiism’s Kommentar trifft den Nagel auf den Kopf und macht mehr Sinn als der Schwachsinn den Ihr alle von Euch gibt. “Todesstrafe für Extremisten”, “Freie Meinungsäusserung”. Was? Erstens, wenn Ihr die Todesstrafe für Extremisten wollt, müsst Ihr sie für alle Andren auch gültig machen? Und wenn DAS passiern würde, hätten wir paar millionen Leute die wir noch vor den Extremisten hängen müssten, allein die ganzen Pädophiele in Deutschland. Und zweitens gibt, und gab es niemals freie Meinungsäusserung. Es existiert ein Unterschied zwischen einem einfachen Gedanken, und einer Meinung. Ein Gedanke ist einfach nur etwas was in Eurem Gehirn abläuft, wenn Ihr euch das Wort “Schuh” 300 mal in Gedanken vorlest dann ist das keine “Meinung”. Und es ist genau so wenig eine Meinung wenn jemand bilder von Mohammed, oder wie sein Name auch geschrieben wird, veröffentlich wo er ein Schwein ist oder eine Bombe auf den kopf trägt. Das is nichts weiter als Rassismus, und eine gesammte Gruppe von Menschen in die selbe Tüte stecken. Es herrscht keine “Meinung” oder “Äusserung”. Einfach nurn dummer Gedanke und Wut, wie ein 7 Jähriger der seinen großen Bruder als Esel malt weil er sauer ist. Meinung bedeuted für mich zumindest, dass man nach einigen Optionen und Analysen zu einem Ergebnis kommt <- Das is meine Meinung. Wie ZiB schon schrieb malen alle nur unnötig beleidigende Bilder, nicht um klar zu machen dass sies können, sondern nur um andre wütend zu machen. Bravo. Von mir aus kann jeder auf der Liste sterben, zusammen mit al-Qaida und dem Rest der Welt. Meine Fresse.

    Ich bin auch für Meinungsäusserung aber ich komm auch nich zu Euch nach Hause, kack Euch auf den Teppich und wunder mich dann warum Ihr sauer werdet wenn ich sag "Mir gefiel der Teppich nich"

  42. Mensch aus Geld

    @RamNez

    Die Karikaturen sind aber nunmal zum Symbol eines Konfliktes worden, der viel tiefer geht, als die Karikaturen selbst.
    Das hat wenig mit freier Meinungsäusserung zu tun, da stimme Ich Dir zu.
    Sie sind eine Waffe.
    Die Idee eines monotheistischen Gottes hält die Welt seit 2600 Jahren in einem Kriegszustand.
    Dieser Gott ist politisch. Dieser Gott bedeutet Macht.
    Aufgrund dieser Idee wird kleinen Mädchen mit Dosendeckeln die Klitoris abgeschnitten. Dann nähen sie
    die Wunde zu bis nur ein reiskorngrosses Loch bleibt. Urinieren dauert eine halbe Stunde. Die Menstruation 14 Tage. In der Hochzeitsnacht sticht der Kerl dann mit dem Messer rein.
    Aber auch die westliche Welt hat ihre Fundamentalisten.
    Und ich armes Menschlein habe keine Möglichkeit daran was zu ändern.
    Nach einigen Optionen und Analysen bin ich zu dem Ergebnis gekommen:
    Mir bleibt nur der Trotz. Und meine Waffe ist der Spott.

    Sicher gibts viele Muslime die diesen Spott nicht verdient haben. Die auch nur in Frieden mit ihren Glauben leben wollen. Aber die werden das auch. Sie hassen einen für sowas auch nicht, und sie sind es nicht, um die es in dieser Diskusion geht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *

BB-Code:
Fett: [b]bold[/b]
Kursiv: [i]italics[/i]
Unterstrichen: [u]underline[/u]
Durchgestrichen: [s]Text[/s]
URL: [url=http://...]Text[/url]
Spoiler: [spoiler]Text[/spoiler]

Du kannst bei Gravatar.com ein persönliches Avatar-Bild mit deiner E-Mail-Adresse verknüpfen.