South Park allgemein
Klage wegen "what what (in the butt)"

18.11.2010
Samwell - What What (In the Butt)

Da hat wohl jemand das schnelle Geld gewittert. 2007 drehte die kleine Produktionsfirma “Brownmark Films” (bestehend aus Andrew Swant und Bobby Ciraldo) ein Musikvideo für Samwell, das bei YouTube überraschend zum absoluten Kult wurde und sich im Internet verbreitete. Dann parodierte South Park in der Folge 1204 – Canada on Strike mehrere Internet-Stars und ließ Butters “What What (In the Butt)” singen. Im Mai 2008 äußerten sich Swant und Ciraldo in einem Interview zu der Sache und zeigten sich damals noch hoch erfreut über die “Hommage”.
Jetzt auf einmal sehen sie dich Sache anders. Sie haben Comedy Central verklagt, weil sie die Szene in South Park als Urheberrechtsverletzung ansehen. Der Musiker Samwell distanzierte sich sofort von der Klage, die wohl keinen Erfolg haben wird. Denn es handelt sich eindeutig um eine Parodie auf das damals sehr populäre Musikvideo, und so etwas ist erlaubt. Auffällig ist vor allem, dass die Klage erst jetzt kommt. Als hätte der Inception-Vorfall Brownmark Films dazu inspiriert, es einfach mal zu versuchen.

Quelle: Hollywood Reporter

18 Kommentare zu “Klage wegen "what what (in the butt)"

  1. Isabelle

    Das ist ja mal wieder typisch! Wenn sie kein Geld dafür kriegen das etwas von ihnen erwähnt wird dann verklagen sie einfach irgendwen. Wenn es in Amerika schon Redefreiheit gibt dann sollen die sich bitte nicht wegen jeder Kleinigkeit aufregen, kann ja nicht jeder so genial wie Trey und Matt sein! Trey und Matt gewinnen doch sowieso, wozu also die Mühe?

  2. FoleyFatz

    Gott, ist das armselig! Scheiß geldgeilen Ratten, machn die Sendung noch irgendwann kaputt!

  3. Aki

    Hehehe… thats the American way of life, hmh? xDDD

    Nein, wirklich. Das gehört ja fast schon zur Amerikanischen Kultur, kohle
    einzuklagen, egal für was, also… its normaaaall… xDDD

  4. Vic

    @ Aki: das ist vollkommener Bullshit den du da von dir gibst sorry. Aber das wirkt für mich wie das 0815 inhaltslose USA-Bashing.

    Dass Plattenfirmen und Künstler gerne mal alles und jeden verklagen ist hier in Deutschland genauso “Kultur” geworden. Ich erinnere nur mal an Bushido & Konsorten.
    Dass der Versuch hier lächerlich ist, steht außer Frage aber seid doch mal so nett und werft nicht ständig mit Pauschalisierungen um euch rum wie die Affen es mit S….. tun ;)

  5. Lemmwinks1337

    Ich frage mich was die Kläger den Richtern auf die Frage “Warum erst jetzt”? antworten werden. ” Na , wir brauchen jetzt eben Geld”!?!?! ^^

  6. Flamy

    Vielleicht sollte man die Kläger mal auf Folge 306 hinweisen – ziemlich unnötig :).

  7. Goten

    Oh mann, manchen Leuten kann man halt nicht helfen. ^^

    Mir ist ein Fehler aufgefallen. Auf der Butters-Seite unter Charaktere ist unten bei wichtigen Auftritten ein Link zur falschen Episode drin.
    Das perverse Buch von Butters sollte zur 1402 führen, der Link ist aber zu 1302 (The Coon). :)

  8. Monoochrom

    Naja, wenn die Macher nicht um Erlaubnis gefragt haben hört sich die Klage für mich eigentlich berechtigt an. Aber gut, ich kenne mich mit dem Zeugs auch nciht wirklich aus in diesem Fall.

  9. Goten

    @Monoochrom: Ne, das ist nicht berechtigt. Es wurden ja keine Original-Sachen verwendet, sondern parodiert. Sowas ist erlaubt.

  10. Zwerg-im-Bikini

    Bei einer Parodie ist es normal, dass nicht gefragt werden muss und man durch Gesetze vor Klagen geschützt wird, solange sie nicht eine 1 zu 1 Kopie ist und nicht zu beleidigend ausfällt (dann kann man sich natürlich wehren). Denk z.B. an Filme wie Scary Movie oder Spaceballs, die zig andere Filme parodieren. Auch Fernsehshows wie Switch müssen nicht bei jeder Sendung nachfragen, die sie sich vornehmen wollen.

    Da South Park eine Comedy Serie ist, die unheimlich viele aktuelle Themen parodiert und das YouTube Video zum Zeitpunkt der Erstausstrahlung sehr populär war, war die Sache eigentlich klar. Jeder, der sich manchmal im Internet herum trieb, wusste was gemeint war und selbst die Macher des Originalvideos erkannten es ja als Hommage an.

    Es kann schon sein, dass sie jetzt sauer sind, weil ihnen weiterer Erfolg nicht vergönnt war und die South Park Version vielleicht inzwischen beliebter ist als ihre eigene… von daher kann ich den Frust sogar ein wenig nachvollziehen. Aber Parodien an sich sind nun mal (glücklicherweise!) nicht verboten, damit muss man leben, wenn man etwas von öffentlichem Interesse geschaffen hat.

  11. Zicke

    jetz mal ehrlich leute früher hats denen gefallen und jetz verklagen diese w****r CC?! das is doch voll schwul muss ich das verstehen?

  12. Kibate

    War ja klar, vorallem so spät
    doch ich wette dass durch Southpark ihr eigenes Video sogar noch doppelt so beliebter wurde, denn Leute wie ich, die sogut wie alle anderen internet stars aus der folge kannten, kannte das what-what-in-my-butt zum beispiel nicht. Und wie mir ging es sicher auch tausende andere.

    Aber das die das eher als kostenlose Werbung ansehen geht den natürlich nicht in den Sinn.

    Wie schon einige erwähnten, da es eine Parodie ist, geht deren Klage sowieso den Bach runter(und bin froh dass der eigentliche Künstler sich davon distanziert hat, also nur die geld gierige plattenfirma möchte schnell kohle machen) und vorallem, Southpark wird so oft mit Klagen vollgeschmießen, die haben sicher keine 08/15 Anwälte, sondern Spezialisten die sich auskennen und ne kleine Plattenfirma in den Boden stampfen werden.

  13. Aki

    @Vic
    Es ist KEIN ‘absoluter Bullshit’ tut mir leid.^_^”
    (ich würde niemals irgendwas unüberlegtes sagen/schreiben- ich denke mir zu allem was!)
    Und ich möchte auch nicht, dass mir ‘Bashing’ unterstellt wird- denn das ist es wirklich nicht.
    Ironische Kritik an dieser Alles-Verklagen-Haltung? Ja! Sinnloses Bashing? NEIN!

    Sogar in South Park selbst wurde diese Typische art und weise,
    mir Parodien und Cover etc etc etc pp. umzugehen Thematisiert.
    Und auch in anderen Sendungen und Cartoons(Drawn Togheter, Free for All, Die Simpsons, usw.)
    wurde das schon gerne mal zum Thema einer Episode- oder eben nur teilweise mal angespielt.

    Oder willst du damit sagen, dass die Amerikaner, in ihren eigenen Sendungen ihr Land
    ‘Bashen’ wollen?o.ô bestimmt nicht.

    Das diese Thematik gerne in US Sendungen aller art aufgegriffen wird, zeigt, dass es schon
    ein gängiges und bekanntes Thema sein MUSS. Und ein gängiges Thema kann es nur dadurch geworden sein, dass es wiederholt vorgekommen sein muss…
    Sprich; es verklagen sich da nun mal viele gegenseitig- WENN es was zu holen gibt…

    Du hast natürlich recht: auch in Dt. wird das immer gängiger, alles und jeden zu verklagen
    Aber es ist noch nicht so gebräuchlich, wie in den USA. Das kann mir keiner
    erzählen… aber.. wir sind natürlich auf den besten Wege dorthin, keine frage.

  14. Pingback: South Park gewinnt Rechtsstreit | Planearium

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *

BB-Code:
Fett: [b]bold[/b]
Kursiv: [i]italics[/i]
Unterstrichen: [u]underline[/u]
Durchgestrichen: [s]Text[/s]
URL: [url=http://...]Text[/url]
Spoiler: [spoiler]Text[/spoiler]

Du kannst bei Gravatar.com ein persönliches Avatar-Bild mit deiner E-Mail-Adresse verknüpfen.