Kategorie-Archiv: Trey & Matt

Trey & Matt
Vice Artikel über Trey Parker

14.03.2013
Trey Parker

Ich weiß, ich weiß… zwei Wochen ohne News und Updates, dabei war ich doch davor so gut dabei. Das liegt nicht nur daran, dass es momentan nichts zu South Park zu berichten gibt, sondern auch daran, dass ich an einigen größeren Änderungen an der SP-Studio Homepage baue. Aber heute gibt es zumindest etwas Lesestoff für euch: Den Vice Artikel The Shocking Truth About Trey Parker. Darin steht zwar nichts wirklich Neues, aber er fasst schön zusammen, was über Trey Parker bekannt ist. Interessante Anekdoten sind dabei, zum Beispiel über eine blutige Schulvorführung. Nur bei dem Abschnitt über D.V.D.A. wäre ich vorsichtig, da ich dem Wikipedia-Artikel nicht traue. Bisher konnte ich nämlich keine verlässlichen Quellen darüber finden, dass die Band tatsächlich in den letzten Jahren noch noch aktiv war. Trey Parker und Matt Stone machen natürlich immer noch Musik für South Park, sagen aber eigentlich, dass sie in keiner Band mehr sind.

Quelle: Vice

Trey & Matt
Trey & Matt sind richtig lustig

12.02.2013

Wir lieben doch alle Listen, nicht wahr? Gut. In der aktuellsten “Rolling Stone” Liste “The 50 Funniest People Now” (die zur Zeit 50 lustigsten Menschen) konnten Trey Parker und Matt Stone den 5. Platz ergattern. Unter denen, die nicht selber vor der Kamera stehen, schnitten sie sogar am besten ab. Nicht schlecht! Platz 1 belegte übrigens Louis C.K., dessen Auftritte ihr euch in der langen South Park Pause zu Gemüte führen solltet, wenn ihr nach guter Unterhaltung sucht.

Quelle: Rolling Stone

Trey & Matt
Videospiel- und Vaterfreuden

08.02.2013
Trey Parker und Matt Stone

Laut einem heute veröffentlichten Artikel gibt es interessante Neugikeiten über Trey Parker zu vermelden. Gemeinsam mit Matt Stone hatte er eigentlich geplant, eine Zeit lang in London zu bleiben, um die dortige Premiere von “The Book of Mormon” zu betreuen. Nun fliegt er aber aus zwei Gründen immer wieder nach L.A.. Zum einen ist er bei der Fertigstellung des Videospiels “South Park: The Stick of Truth” (Der Stab der Wahrheit) dabei. Ein gutes Zeichen, wenn er nach wie vor involviert ist, denn jetzt geht es ja eigentlich nur noch um den Feinschliff. Zum anderen wird Trey das erste Mal Vater. Herzlichen Glückwunsch! Seine Freundin Boogie, die bereits einen Sohn aus einer früheren Beziehung hatte, ist schwanger. Ein bisschen Klatsch und Tratsch kann man hier ja ruhig auch mal verbreiten. So wie man die beiden South Park Erfinder kennt, werden sie allerdings kein großes Ding daraus machen, auf Fotos braucht man also erst einmal nicht zu hoffen.

Quelle: Metro

Trey & Matt
Trey und Matt plaudern über Musik

29.01.2013
Sound Opinions

In der Ausgabe vom 25. Januar 2013 begrüßte die amerikanische Radioshow “Sound Opinion” Trey Parker und Matt Stone als Gäste. Sie reden vor allem über ihre Musik, wer sich also dafür interessiert, sollte unbedingt reinhören. Untermalt wird das ganze von einigen Songs, aus “The Book of Mormon” und “South Park”. Besonders interessant dürfte das letzte Drittel sein, in dem erzählt wird, wie es zu dem beliebten “Gay Fish” Song kam, was die Vorbilder für die Goth Kids waren und wie die Zusammanarbeit mit Isaac Hayes verlief.

Quelle: Sound Opinions / Zusammenschnitt vom SP-Scriptorium

Trey & Matt
Parker und Stone gründen Produktionsfirma

14.01.2013

Wichtige Neuigkeiten aus Hollywood!

Trey Parker und Matt Stone gründen eine eigene Produktionsfirma, die passenderweise “Important Studios” heißen wird. Auf diese Weise wollen sie unabhängiger sein und die Projekte umsetzen können, die sie möchten. Matt Stone formuliert es so: “Wir wollen etwas mehr Kontrolle über unser Leben haben. Bisher sind wir zu fremden Studios gegangen und haben uns bei denen als Angestellte beworben. Davon haben wir genug. Wir sind alt genug, das zu ändern.” (…) “Nachdem wir über die Jahre mit vielen verschiedenen Studios zusammengearbeitet haben, ist uns bewusst geworden, dass wir von allen Menschen auf der Welt am liebsten mit uns selbst arbeiten.”

Keine große Überraschung, wenn man bedenkt, dass die beiden sich vom Hollywoodrummel lieber fern halten, seit Jahren mit den selben Leuten arbeiten und schon einige anstrengende Erlebnisse bei der Filmproduktion hinter sich haben. Mal so eben ein Studio für Independend Filme, Serien und Bühnenstücke zu gründen, ist allerdings ein gewaltiger Schritt. Dafür braucht man vor allem Geld, um sich seine kreative Freiheit erkaufen zu können. 300 Millionen $ soll “Important Studios” Wert sein, damit genug Finanzkraft für die Verwirklichung der geplanten Projekte vorhanden ist. 60 Millionen $ investierte der Banker Joseph Ravitch, viel dürfte aber auch von Trey Parker und Matt Stone direkt gekommen sein. Die beiden haben in den letzten Jahren gut verdient. Zum einen durch clevere Verträge mit Comedy Central, die ihnen seit 2007 50% von allen Einnahmen zusichern, die nicht direkt mit der TV-Ausstrahlung South Parks zu tun haben. Das beinhaltet die Online-Vermarktung und Merchandising-Produkte. Letztes Jahr kam dann ein weiteres erfolgreiches Projekt hinzu: The Book of Mormon. Das Musical macht momentan mit seinen drei parallel laufenden Aufführungen einen wöchentlichen (!) Gewinn von 4,7 Millionen $. Und bald kommt noch London dazu. Die Gewinne gehen natürlich nicht komplett an Trey Parker und Matt Stone, aber die beiden halten die meisten Anteile an “The Book of Mormon”. Naheliegend, das unter den für die nächsten Jahre geplanten Projekten von “Important Studios” eine Filmumsetzung des Musicals eine hohe Priorität zu haben scheint. Und man darf gespannt sein, was die beiden mit ihrer neu gewonnen Freiheit noch so alles anstellen werden. Auf South Park wird es aber wahrscheinlich keine großen Auswirkungen haben.

Quelle: The New York Times

Trey & Matt
Trey und Matt bei den Britannia Awards

08.11.2012
BAFTA Awards 2013: Matt Stone, Quentin Tarantino, Trey Parker

Wie bereits berichtet wurden Trey Parker und Matt Stone gestern von der BAFTA LA mit den Britannia Awards ausgezeichnet. Die eigentliche Preisverleihung wird erst am Sonntag im amerikanischen Fernsehen übertragen, aber es gibt Videos und Fotos vom roten Teppich. Neben den beiden wurden unter anderem auch Quentin Tarantino und Daniel Craig ausgezeichnet.

Hier gibt es ein kurzes Interview mit Trey Parker und Matt Stone zu sehen:

Video abspielen

Quelle: E! Online

Trey & Matt
Britannia Award für Trey Parker & Matt Stone

16.10.2012
BAFTA - British Academy of Film and Television Arts

Am 7. November werden zum 25. Mal die (Achtung, langer Titel) British Academy of Film and Television Arts Los Angeles Britannia Awards verliehen. Die Britannia Awards werden von der BAFTA LA als Brücke zwischen Hollywood und Großbritannien betrachtet, und dabei werden Künstler aus verschiedenen Bereichen geehrt. Von Film und Fernsehen bis hin zu Videospielen. Diesmal bekommen Trey Parker und Matt Stone den “Charlie Chaplin Britannia Award for Excellence in Comedy”. Ja, auch die Preise an sich tragen lange Namen.

Quelle: Hollywood Reporter

Trey & Matt
Trey Parker als Pornoregisseur

13.09.2012

Nach einem kleinen Urlaub bin ich wieder zurück im Planearium, und langsam wird es ja auch ernst in Sachen South Park. In zwei Tagen werden die Emmy Awards verliehen, in zwei Wochen starten neue Folgen und Trey Parker und Matt Stone hatten die Tage einen Auftritt bei Jimmy Kimmel.

Anlass für diesen Newsbeitrag hat mir aber eine witzige Anekdote aus Trey Parkers Leben gegeben (danke an JohannaG für den Link). Die soll euch nicht vorenthalten werden:
Er legte, als er noch ziemlich unbekannt in Hollywood war, eine ganze Partygesellschaft mit einem Streich herein. Matt und Treys Namen waren damals nach dem überraschenden Erfolg der ersten South Park Staffel zwar in aller Munde, aber noch kaum jemand wusste, wie sie aussehen. Das machte sich Trey zu Nutze und tauschte für einen Abend die Rolle mit dem Pornostar Tim Lake, den er während der Dreharbeiten zu Orgazmo kennen gelernt hatte. An diesem Abend fand eine große Party statt, die von Tim Lake organisiert wurde und zu der Stars und Sternchen aus allen Bereichen Hollywoods eingeladen waren. Auch viele seriöse Schauspieler hielten die Pornoparty für eine lustige Idee. Trey Parker stellte sich allen als Pornoregisseur vor, während Tim Lake vorgab, der aufstrebende South Park Schöpfer Trey Parker zu sein. Weil an diesem Abend tatsächlich ein Porno in dem Haus gedreht wurde, übernahm Trey Parker äußerst ambitioniert die Regie. Der falsche Trey Parker hielt sich zuerst mit den anderen Partygästen im Hintergrund, aber irgendwann bot Trey ihm an, doch für eine Rolle einzuspringen, woraufhin sich der falsche Trey ohne lange zu fackeln auszog und in die Orgie stürzte. Das war der erste Eindruck, den damals viele Hollywood-Agenten, Produzenten und Schauspieler von Trey Parker bekamen. Klingt nach einem gelungenen Scherz :).

Quelle: Cracked.com

Trey & Matt
Fotoflut von Trey Parker und Matt Stone

14.06.2012
Fotos von Trey Parker und Matt Stone

Heute gibt es ein extra großes Update für eine Planearium Rubrik, die viele Jahre stiefmütterlich behandelt wurde: Hintergrundinfos zu Trey Parker und Matt Stone. Fans der South Park Schöpfer finden jetzt in der “Trey & Matt” Rubrik 119 zusätzliche Fotos. “Wenn schon, denn schon” dachte ich mir, als ich meine Sammlung sortiert habe. Die beiden sind schließlich unverschämt fotogen. Die Bilder sind alle mit Datum versehen, chronologisch sortiert und es steht dabei, wo sie aufgenommen wurden oder aus welchen Magazinen sie stammen. Darunter sind zum Beispiel Aufnahmen von diversen Preisverleihungen, Filmpremieren und South Park Events.

Hier geht es zu den Fotos

Trey & Matt
The Revenge of the Roadkill Rabbit

25.04.2012

Es ist immer wieder schön, alte Kurzfilme mit Trey Parker zu entdecken. In “The Revenge of the Roadkill Rabbit” spielte er einen Hasenvater. Ob Matt auch dabei war weiß ich leider nicht, womöglich hat er wie Trey (= Juan Schwartz) ein Pseudonym benutzt. Der dramatische Kurzfilm wurde 2000 von Eric Stough gedreht, einem guten Freund und Mitarbeiter der beiden. Und unter anderem dafür bekannt, das Vorbild für Butters zu sein. In den Credits lässt sich auch Bruce Howell entdecken, der mit Eric Stough inzwischen zu den Produzenten South Parks gehört.
Vielleicht vertreibt euch das Video ja die Wartezeit bis zur neuen Folge, folgt einfach diesem Link :).

Video abspielen