South Park allgemein
Beschwerden über das F-Wort

26.11.2009

Es gibt immer jemanden, der sich auf den Schlips getreten fühlt. In der vor kurzem in den U.S.A. ausgestrahlten Folge The F-Word ging es darum, dass das Schimpfwort “Fag” nicht mehr gegen Homosexuelle, sondern gegen Harleyfahrer eingesetzt wird. Anders als im Deutschen das Wort “Schwuchtel” hat “Fag” tatsächlich mehrere Bedeutungen, die sich im Laufe der Jahre verändert haben. Von daher war es ein interessantes Thema, bei dem Homosexuelle nicht diskriminiert werden sollten. Wer Trey Parker und Matt Stone kennt, weiß, dass sie bei diesem Thema eine eindeutige Position vertreten.

Das sieht die Organisation “Gay & Lesbian Alliance Against Defamation” (www.glaad.org) allerdings anders. Sie fordern eine Entschuldigung von Comedy Central dafür, dass das “F-Wort” durch diese Folge so sehr ins Licht der Öffentlichkeit gerückt wurde – es sollte lieber gar nicht mehr verwendet werden.

Viele Schwule und Lesben haben die Folge hingegen positiv aufgenommen, was auch der Grund dafür ist, dass der Sender eine Entschuldigung dafür ablehnt.

Quelle: www.queer.de

14 Kommentare zu “Beschwerden über das F-Wort

  1. Batzn

    was soll man dazu sagen… die meisten homosexuellen verstehen den scherz anscheinend doch die hohen führungspositionen denken gleich wieder an diskriminierung….

    informiert euch erstmal über south park bevor ihr es schlecht macht!

  2. old shatterhand

    vermutlich wollten sie damit Aufmerksamkeit an sich ziehen. Ist ja die beste Werbung wenn man öffentlich einen Konflikt mit South Park provoziert ..
    ansonsten ist die Aktion von glaad absolut schwachsinnig

  3. nerd

    Die nehmen halt was sie bekommen können. Sicher ist South Park generell nicht Schulenfeindlich. Überlegt mal wie oft es in Episoden darum geht das FÜR Homosexuelle gekämpft wird. Was dieser Organisation jedoch nicht schmecken wird ist an sich das Bild dass von Homosexuellen in South Park verbreitet wird. Sicher springt South Park auch nur auf billige Klischees, das heißt aber noch nicht das man es toll finden muss.

  4. Bernhardiner Hund

    ich hab vor ein paar tagen einen harley fahrer grinsend mit schwuchtel beleidigt hab gedacht das er die folge gesehen hat und es mit humor nimmt hat aber wohl nicht hat mir ei n paar reingehauen und erwollte noch verstärkung hohlen und ich bin davongerannt man was für ein bescheuerter depp ich bin zu glauben das er die folge gesehen X( hat kinder macht nie sachen nach die ihr in cartoons seht XD

  5. DasDingo

    Natürlich ist South Park nicht SCHULENfeindlich (Tippfehler, Nerd?), aber müsste doch mittlerweile wohl klar sein, dass man nicht alles ernst nehmen sollte, was in der Sendung vorkommt. Wie old shatterhand sagte, glaube ich auch, dass sie Werbung machen wollte (ich kannte die Organisation bis jetzt noch garnicht…).
    Als die Russen eine Folge verboten haben, dachte ich eher, dass sie wirklich verärgert waren. War das nicht “Free Willzyx”?

  6. SP-Junkie

    Dazu fällt mir dieser Witz ein:

    Was sagt ein Schwuler in der Tierhandlung? – “Ich hätt gern an-Aaal!!!

    Und bevor mir jetz einer eine feindliche Haltung gegenüber Homuosexuellen attestiert.
    Der Freund der mir den Witz erzählt hat ist selber Schwul!

    Insofern: Hut ab vor Comedy Central, das sie sich weigern sich zu entschuldigen!

  7. DasDingo

    Dein Freund?^^ Ist nur Spaß, aber wenn ich Comedy Central wäre, dann wurde ich mich auch nicht entschuldigen, South Park hat ja sogar 9/11 parodiert, wenn sie sich dann entschuldigen würden, würde ihr freches “Ansehen” darunter leiden.

  8. Zwerg-im-Bikini

    Vor allem ist dieses Thema noch mal etwas anderes als beispielsweise die Judenwitze.
    Trey Parker und Matt Stone haben sich schon immer sehr stark für die Rechte Homosexueller eingesetzt und auch in South Park immer wieder Stellung dazu bezogen. Z.B. indem sie sich für die Homo-Ehe eingesetzt haben. Eigentlich hätten sie es deshalb längst verdient, dass dieser Teil ihrer Arbeit von einer Organisation wie GLAAD gewürdigt wird – aber nein, die haben alles Positive jahrelang ignoriert.

  9. Phil

    Es gibt viel zu viele South Park Kritiker -.-
    Wie du es ja auch im Planearium beschrieben hast:
    ALLE werden verarscht:
    Schwul, dick, dumm, behindert, jude, berühmte Personen, …
    Es spielt doch keine Rolle wer verarscht wird, es soll ja nur zur Unterhaltung dienen.
    Sie sind ja selber Juden und die Sendung besteht aus sehr vielen Judenfeindlichen Szenen – Na und?
    Wenn sich somit die Southpark macher selbst beleidigen, dann erkennt man doch dass das alles nur Spaß ist oder? Aber manche können das einfach nicht …

  10. steven McTowlie

    die haben doch einen schatten… sp zieht so viele leute(Prominente) wesentlich schlimmer durch den Kakao, welche es sogar selber witzig finden wobei die “Homosexuellen” in dieser Folge nicht mal richtig aufs Korn genommen werden

  11. Doom

    … ich fand die Schwulen in der Folge sogar ziemlich kick-ass und awesome dargestellt ;D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *

BB-Code:
Fett: [b]bold[/b]
Kursiv: [i]italics[/i]
Unterstrichen: [u]underline[/u]
Durchgestrichen: [s]Text[/s]
URL: [url=http://...]Text[/url]
Spoiler: [spoiler]Text[/spoiler]

Du kannst bei Gravatar.com ein persönliches Avatar-Bild mit deiner E-Mail-Adresse verknüpfen.