TV Vorschau (USA)
2101 – White People Renovating Houses

11.09.2017
2101 - White People Renovating Houses

Der Inhalt der ersten Folge der neuen South Park Staffel wurde enthüllt! Sie wird den Titel „White People Renovating Houses“ tragen und in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ihre U.S. Premiere haben. Am Donnerstag wird die Folge dann abends auch bei uns auf Comedy Central laufen (ursprünglich für 22 Uhr angekündigt, aber laut aktuellem CC Programmplan doch um 23 Uhr), und etwa zu dieser Zeit wird es sie auch auf der offiziellen deutschen South Park Website southpark.de geben. Es wird um die Vorfälle in Charlottesville gehen, um Heimwerker und im Trailer sieht man außerdem Proteste gegen die KIs von Apple und co.

Mit Tiki Fackeln und Konföderierten-Flaggen bewaffnete Protestanten übernehmen die Straßen von South Park. Randy setzt sich damit auseinander, was es in der heutigen Gesellschaft bedeutet, weiß zu sein.

2101 - White People Renovating Houses2101 - White People Renovating HousesVideo abspielen

5 Kommentare zu “2101 – White People Renovating Houses

  1. Der Blaue Baron

    Klingt mal wieder nach ner Thematik, die bei uns niemanden interessiert und in ein paar Monaten auch in den USA nicht mehr relevant sein dürfte. Schade. Kommt es mir nur so vor oder wird SP mehr und mehr tagespolitisch, anstatt Folgen zu liefern, die auch in zehn Jahren noch funktionieren?

  2. Zwerg-im-Bikini

    Von der Relevanz her könnte das denke ich schon ziemlich allgemeingültig werden, denn dass Rechtsradikale Aufwind haben ist ja nicht nur in Charlottesville so, sondern spätestens seit Trumps Kampagne in den ganzen U.S.A. erkennbar. Und wenn man sich Deutschland und andere europäische Länder ansieht, treffen Rechtspopulisten einen Nerv. Die Flüchtlingskrise bei uns ist zwar in der Realität nicht mehr so bedrohlich, in den Köpfen der Bevölkerung aber immer noch ein großes Thema. Im Grunde also ziemlich gut vergleichbar – die Weißen haben Angst vor den Dunkelhäutigen, selbst wenn diese Angst irrational übersteigert ist.

    Ich könnte mir aber sogar vorstellen, dass sie gar nicht nur auf den Rassismus hinauswollen. Vielleicht geht es um das „auf die Straße gehen“ für Dinge, die man gar nicht richtig versteht – so wie die Rednecks im Trailer überall auftauchen und ihre Fahnen schwingen.

    Allerdings hoffe ich auch, dass nicht nur die Politik im Mittelpunkt steht, sondern auch die Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

BB-Code:
Fett: [b]bold[/b]
Kursiv: [i]italics[/i]
Unterstrichen: [u]underline[/u]
Durchgestrichen: [s]Text[/s]
URL: [url=http://...]Text[/url]
Spoiler: [spoiler]Text[/spoiler]

Du kannst bei Gravatar.com ein persönliches Avatar-Bild mit deiner E-Mail-Adresse verknüpfen.