South Park allgemein
Freemium Isn’t Free für Emmy nominiert

16.07.2015
Emmy Awards 2015

Die Emmy Nominierungen für dieses Jahr wurden bekannt gegeben, und wieder hat South Park Aussichten auf einen Sieg in der Kategorie “Outstanding Animated Program”. Die Folge Freemium Isn’t Free wurde eingereicht, in der es um Handy-Spiele und Kanada geht. Den letzten und bislang fünften Emmy Award gewann South Park vor zwei Jahren für die Folge Raising the Bar.

Am 20. September 2015 werden die Creative Arts Emmy Awards in Los Angeles verliehen. Dann erfahren wir, ob sich South Park gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte. Nominiert sind:

  • Archer – Pocket Listing
  • Bob’s Burgers – Can’t Buy Me Math
  • Over the Garden Wall
  • South Park – Freemium Isn’t Free
  • The Simpsons – Treehouse of Horror XXV

Möörchandising
U.S. DVD & Blu-ray der 18. Staffel

14.07.2015
DVDs / Blu-rays

South Park Staffel 18 DVD Blu-rayDas Veröffentlichungsdatum für die 18. South Park Staffel wurde bekannt gegeben: Am 6. Oktober erscheint sie auf DVD und Blu-ray. Zumindest in den U.S.A., einen Termin für Deutschland gibt es bislang noch nicht.

Ein vorläufiges Cover wurde bereits veröffentlicht, das diesmal eher schlicht ausgefallen ist. Der Preis soll 29,99 $ (DVD) / 39,99 $ (Blu-ray) betragen. Die 10 Folgen werden unzensiert sein und als Bonusmaterial gibt es wieder Deleted Scenes und die Mini-Audiokommentare von Trey Parker und Matt Stone. Neu ist, dass die Blu-ray Version als besonderes Extra “#SocialCommentary” zu jeder Folge enthalten wird. Was es damit auf sich hat, wird sich noch zeigen, aber vielleicht werden es Twitter-Einblendungen wie in der Folge #HappyHolograms sein.

Quelle: TV Shows on DVD

TV Vorschau (USA)
South Park bis ins Jahr 2019 verlängert!

08.07.2015
Vertragsverlängerung für South Park bis Staffel 23

Heute hat Comedy Central bekannt gegeben, dass Trey Parker und Matt Stone ihren Vertrag für South Park verlängert haben. Die neue Verienbarung beinhaltet 3 zusätzliche Staffeln mit je 10 Folgen, also wird uns unsere Lieblingsserie noch mindestens bis ins Jahr 2019 und Staffel 23 erhalten bleiben! Bis dahin werden es 304 Folgen sein. Laut der Pressemitteilung ist South Park bereits jetzt die am längsten zur Primetime laufende Serie nach Drehbuch im amerikanischen Kabelfernsehen. Trey Parker und Matt Stone werden weiterhin selber an den Drehbüchern schreiben und für Schnitt und Regie verantwortlich sein, so wie sie es seit der ersten Folge machen. Sie sagen zu der Ankündigung, dass sie sehr gerne bei Comedy Central arbeiten, weil man ihnen dort eine unglaubliche künstlerische Freiheit zugesteht.

Eine weitere Vertragsverlängerung betrifft die Zusammenarbeit der South Park Digital Studios mit Hulu. Die neuen Staffeln werden wie gehabt bei diesem Streaming-Dienst landen, wie gehabt. Zumindest in den U.S.A. Da es Hulu bei uns nicht gibt, können wir alle Folgen weiterhin direkt auf southpark.de ansehen.

Quelle: Comedy Central Press Release

TV Vorschau (USA)
19. South Park Staffel startet am 16.9.!

06.07.2015
Comedy Central

Comedy Central hat in einer Pressemitteilung verraten, wann die 19. South Park Staffel ihre U.S. Premiere feiern wird: Am 16. September ist es soweit! Und sehr wahrscheinlich bedeutet das, dass wir die Folge kurz darauf auch bei uns sehen können. Erst einmal auf Englisch, weil die Synchronisation eine Weile dauert.
In den letzten Wochen konnte man auf verschiedenen Seiten lesen, dass die Staffel am 23. September starten würde, was aber nur auf einer Vermutung eines Fans beruhte. Dieser hatte errechnet, dass die Termine einem System folgen. Wie das so ist, unterschlugen einige Seiten den Fakt, dass das nur eine Vermutung war. Deshalb ist leider ein falsches Datum im Umlauf. Also immer schön die Quellen prüfen! :)

South Park allgemein
South Park Sprecherin April Stewart im Interview

04.07.2015
Talking Voices Synchronsprecherin April Stewart

Von der amerikanischen Synchronsprecherin April Stewart wissen die meisten South Park Fans nur wenig, dabei spricht sie seit 10 Jahren solche bekannten Figuren wie Wendy Testaburger, Shelly Marsh, Sharon Marsh, Liane Cartman, Kennys Mutter, die Bürgermeisterin und Schuldirektorin Victioria.

In einem aktuellen Interview von Verité Voiceover kann man nun ein bisschen mehr über April Stewart erfahren. Sie erzählt nicht nur allgemein etwas über ihre Ausbildung zum “voice actor”, sondern beantwortet zum Beispiel auch die Frage, welche South Park Charaktere sie am liebsten spricht. Wendy und Sharon sind ihre Favoriten. Hier könnt ihr das komplette Interview sehen (es ist nicht lang, aber in zwei Teile unterteilt):

Video abspielen

SP-Studio
Großes SP-Studio Update!

28.06.2015
SP-Studio Update

Nach über 100 Stunden Arbeit ist endlich ein besonders umfangreiches SP-Studio Update online. Hurra! :)

  • Es gibt einen Vollbild-Modus, weil das SP-Studio auf großen Bildschirmen sehr klein wirkte.
  • Beim Speichern habt ihr nun die Wahl zwischen drei Bilder-Größen.
  • Ein neues, verschiebbares Item Menü, mit dem ihr nun auch umfärben und drehen könnt.
  • Die F.A.Q. und Copyright Hinweise wurden aktualisiert und es gibt jetzt ein Wasserzeichen.
  • Bereits Anfang des Monats wurde die Farbpalette erweitert, von 100 auf 200 Farben.
  • Es gibt jetzt die Regenbogenflagge als Hintergrundbild und Shirt-Motiv, um zu feiern!

Wasserzeichen mag nicht jeder, aber das SP-Studio kann nur überleben, wenn ihr darauf linkt. Da das leider zu wenige machen, musste ich es einbauen. Allerdings glaube ich immer noch an das Gute im SP-Studio Besucher :). Deshalb könnt ihr das Wasserzeichen ausblenden, wenn ihr die Copyright-Hinweise gründlich lest.

HIER GEHT ES ZUM SP-STUDIO

Trey & Matt
Trey Parker in “Beyond the Brick”

26.06.2015
Beyond the Brick: A Lego Brickumentary

Es gibt einen neuen Dokumentarfilm über Lego, der “Beyond the Brick: A Lego Brickumentary” heißt. Ob er es in die deutschen Kinos schaffen wird, steht anscheinend noch nicht fest, aber wir sollten ihn uns vormerken. Denn unter anderem wurde für diesen Film South Park Erfinder Trey Parker zu seiner Leidenschaft für die kleinen Plastiksteine befragt. Er erzählt darüber, wie ihm die Legosets dabei helfen, abzuschalten und sich zu entspannen. Das steht im Gegensatz zu den Lego Fans, die nicht nach Anleitung bauen, sondern kreativ sein wollen. Aber für Trey ist es anscheinend genau der richtige Ausgleich zu seiner kreativen Arbeit. Wir haben ja schon öfter Legosets in seinem South Park Büro gesehen. Wie lange Trey in dem Film zu sehen ist, weiß ich leider nicht. Aber ich dachte mir, dass sein Mitwirken daran zumindest eine Erwähnung wert ist. Hier der Trailer:

Video abspielen

Möörchandising
E3 Podcast mit Trey und Matt

25.06.2015
South Park: The Fractured but Whole E3

IGNs “Podcast Unlocked” hat zur E3 Trey Parker und Matt Stone interviewt:

Wir erfahren, dass es in ihrem neuen Spiel “South Park: The Fractured but Whole” um de Frage gehen wird, ob der Held (the new kid) mit Hilfe seines mächtigen Arschlochs sogar die Zeit beeinflussen kann. Ob uns etwa eine Art “Life is strange” erwartet? Das Spiel wird wieder aussehen wie eine Folge der Serie und man wird wieder das stumme Kind spielen, aber vor allem das Kampfsystem soll sich ändern. Trey und Matt zeigen sich sehr selbstkritisch, denn trotz der positiven Reaktionen nach “The Stick of Truth” hatten sie vieles im Kopf, was sie in einem weiteren Spiel gerne noch umsetzen oder anders machen würden. Sie wollen auf keinen Fall einfach den ersten Teil wiederholen, sondern darauf aufbauen. Auf die Frage, ob sie auch Spiele ohne South Park Bezug machen wollen, antworten sie, dass sie eher weitere South Park Spiele als Ergänzung zu der Serie machen werden, weil sie sich mit dem Thema am besten auskennen. Das Interview lohnt sich, denn am Ende reden sie auch noch ein wenig allgemein über South Park.

Quelle: IGN

Möörchandising
Interview zu “The Fractured but Whole”

16.06.2015
South Park: The Fractured but Whole

In einem Interview haben Trey Parker und Matt Stone über “South Park: The Fractured but Whole” geredet, an dem sie bereits seit einem Jahr arbeiten. Das haben sie sehr gut geschafft, geheim zu halten! Das Spiel setzt dort an, wo The Stick of Truth aufhört. Einen Tag später will Cartman etwas anderes spielen und diesmal geht es um Superhelden statt Fantasy. Weil Trey und Matt den Protagonisten “new kid” mochten, dessen Rolle der Spieler übernimmt, soll er eine Hintergrundgeschichte bekommen. “Origin Stories” sind ja typisch für Superheldengeschichten. Die beiden berichten, dass die Arbeit an dem ersten Spiel sehr hart war. Sie starteten mit der Einstellung, dass es nicht viel schwerer sein würde, für ein Spiel zu schreiben, als für eine Serie oder einen Film. Allerdings merkten sie schnell, dass sie viel lernen mussten. Sie konnten nicht einfach ein Drehbuch den Entwicklern geben, sondern man musste sich zusammensetzen und gemeinsam planen, wie z.B. Gags durch das Gameplay umgesetzt werden konnten anstatt nur durch Dialoge. Zum Ende der langen Produktionszeit hatten sie dann das Gefühl, den Dreh raus zu haben – und deshalb entschlossen sie sich, die Fortsetzung anzugehen. Hoffentlich wird deren Entwicklung glatter laufen, als bei dem vom Pech verfolgten “Stick of Truth”.

Quelle: USA Today